Ressort
Du befindest dich hier:

5 Tipps, wie du noch schöner aufwachst

Das Wörtchen "Schönheitsschlaf" hat durchaus seine Berechtigung: Aber nicht nur die Länge des Schlummers ist entscheidend, sondern ebenso diese 5 Tricks, damit deine Haut noch gesünder und besser aussieht.

von

schlafende Frau
© istockphoto.com
1

Schlaf auf dem Rücken: Ein Beauty-Profi kann sofort erkennen, ob du Links- oder Rechtsschläferin bist. Denn wie wir liegen, hat auch Einfluss auf die Faltenbildung in unserem Gesicht, die durchaus einseitig von statten gehen kann. Durch den Druck des Polsters oder schlicht und ergreifend die Schwerkraft können sich so verstärkt Fältchen eingraben. Schlafen wir auf dem Bauch, formen sich darüber hinaus Tränensäcke und geschwollene Augenlider. Idealerweise schlafen wir also auf dem Rücken, um der frühzeitigen Furchenbildung im Gesicht zu entgehen.

2

Finger weg von Chips und Drinks kurz vor dem Schlafengehen: Ok, das werden wir nicht immer schaffen, aber eine Regelmäßigkeit sollte man aus Lebensmittel mit hohem Salzgehalt sowie Alkohol ohnehin nicht machen. Schließlich entzieht beides dem Körper Flüssigkeit. Und jetzt denke man an eine Traube und was mit ihr passiert, wenn diese Flüssigkeit verliert. Wie eine Rosine will doch niemand aussehen. Also lieber zusätzlich ein extragroßes Glas Wasser dazu trinken oder auf diese Leckereien mindestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen verzichten!

3

Wechsle deine Bettwäsche: Es gibt nichts Herrlicheres, als in ein frisch bezogenes, duftiges Bett zu hüpfen! Genauso geht es deiner Haut! Zumal sich auf einem Kopfpolster im Laufe der Tage und Wochen einiges an Bakterien sammelt, in die man sich dann jede Nacht stundenlang genüsslich hinein kuschelt. Daher sollten die Polsterbezüge idealerweise jede Woche gewechselt beziehungsweise einfach einmal umgedreht werden.

4

Auf Seide gebettet: Auch das Material deines Polsters macht einen Unterschied. Perfekt ist Seide: Die Glätte der natürlichen Textilie sorgt dafür, dass sich aufgrund der geringeren Reibung zum einen deine Haare nicht so stark verwirren und damit nicht so leicht brechen, zum anderen werden weitere Fältchen vermieden.

5

Wir haben es schon unzählige Male gelesen, aber es stimmt einfach: Reinige dich gründlich ab vorm Schlafengehen. Make-up, Schmutz, der sich dank Abgasen oder mittels unserer Finger über den Tag verteilt auf unserem Gesicht sammelt - all das sollten wir abends dringend loswerden. Wenn nicht, können die Poren verstopfen und schlimmstenfalls Infektionen entstehen. Und nach der gründlichen Gesichtsreinigung empfiehlt sich eine Feuchtigkeitspflege mit Hyaluronsäure, um nach dem Schönheitsschlaf wirklich erfrischt aufzuwachen.

schlafende Frau