Ressort
Du befindest dich hier:

Tipps: Schlank im Urlaub

All Inclusive, Buffet – im Urlaub lauern viele Gefahren auf die Bikinifigur. WOMAN zeigt, wo die größten Fettfallen lauern – und wie Sie sie umgehen.

von

Tipps: Schlank im Urlaub
©

Da haben Sie wochenlang trainiert, um im Urlaub richtig fit zu sein – und kommen mit etlichen Kilos mehr auf den Hüften wieder zurück. Wir verraten, wie Sie schlank durch den Urlaub kommen und lästige Zusatzkilos vermeiden.

Schlank-Falle All Inclusive.

Den ganzen Tag werden Sie im Hotel oder Club mit Essen versorgt. Da fällt Zurückhaltung mehr als schwer!

Buchen Sie deshalb Ihrer Figur zuliebe nur Halbpension oder Frühstück. Dann haben Sie mehr Kontrolle darüber, was Sie essen und noch viel wichtiger: Sie entscheiden selbst, wo Sie essen gehen. Oftmals ist das Essen im Hotel zwar lecker, aber nicht besonders landestypisch. In kleinen Restaurants können Sie die authentische Küche kennenlernen.

Kalorienbombe Eis

Die Temperaturen sind am Kochen – und ein leckeres Eis wäre eine feine Erfrischung. Leider sind viele Eissorten eine echte Kalorienbombe. Besonders Milcheis wie Schoko oder Vanille – auch die Waffel ist ein kleiner Dickmacher. Besser: Sie greifen zu Fruchteis oder direkt Fruchtsorbets . Die enthalten kein Obers – und sind auch sonst kalorienärmer.

Dickmacher Frühstücksbuffet

Omelette, Pain au Chocolate, Kipferl, Käse - selbst wenn man zu Hause aufs Frühstück verzichtet. Bei diesen Leckereien greift man immer zu. Und isst mehr, als man eigentlich wollte. Greifen Sie lieber zu Joghurt und frischen Früchten. Das sättigt – und enthält deutlich weniger Kalorien.

Snacks am Strand

Pommes oder ein Paar Würstel...wenn der kleine Hunger lockt ist die nächste Imbissbude meist nicht weit. Halten Sie an sich! Besser: Sie bereiten sich selbst kleine Urlaubs-Snacks vor und nehmen diese mit ins Schwimmbad oder Meer.

Das Abendbuffet

Beim Buffet ist es wie mit dem Einkauf: Gehen Sie niemals völlig ausgehungert hin! Machen Sie auch einen Schlachtplan: Zuerst wird nur geschaut, was zur Auswahl steht – und nicht wild auf den Teller geschaufelt. Greifen Sie zuerst zu Salat, um den Hunger zu stillen. Noch ein Tipp: Ein kleiner Teller wirkt schneller voll. Gehen Sie lieber mehrmals und gönnen Sie sich kleine Portionen. Und: Essen Sie langsam – das Sättigungsgefühl setzt erst nach 20 Minuten ein.

Cocktails fürs Hüftgold

Cocktails gehören für viele zu einem Urlaub dazu. Darauf müssen Sie natürlich nicht verzichten, denken Sie aber daran, dass es Alkohol ganz schön in sich hat, wenn es um Kalorien geht. Vor allem Pina Colada enthält viel Schlagobers – auch Caipirinha enthält besonders viel Zucker. Trinken Sie besser nur einen. Danach halten Sie sich an einen weißen Spritzer oder an unsere leichten Sommer-Cocktail-Rezepte.

Brotkorb im Restaurant

Vor allem in südeuropäischen Urlaubsländern wird vor dem Essen oft herrliches Brot mit leckeren Dips gereicht. Eine schreckliche Kalorienfalle!

Stellen Sie den Brotkorb am besten außer Reichweite und nehmen Sie sich fest vor, nur ein Stück zu essen.

Faulenzen

Urlaub soll vor allem eines sein: Entspannung. Natürlich wollen Sie am liebsten faul am Strand oder Pool liegen. Sie müssen ja nicht gleich Aqua Fitness machen. Aber denken Sie an Ihre Figur – ein längerer Spaziergang, ein paar Längen im Schwimmbecken oder eine kleine Runde Beachvolleyball dürfen schon drin sein...