Ressort
Du befindest dich hier:

20 Tipps: Schön in den Sommer

Nur noch kurz, dann sind die Sommerferien da. Höchste Zeit also, Problemzonen zu Leibe zu rücken! Mit diesen 20 Tipps bist du bis zur Bikinizeit in Topform.

von

Blonde Schönheit im Sommer

Traumhaft schön in den Sommer – so gelingt's!

© Thinkstock
1

Ganz viel Wasser trinken! Ja, der Tipp ist nicht neu, aber trotzdem ist er Regel Nummer Eins! Mindestens zwei Liter täglich müssen es sein - das steigert die Durchblutung und aktiviert den Stoffwechsel der Haut, sie sieht rosiger und frischer aus. Deshalb: Immer die Wasserflasche dabei haben! Ein Teil des Wassers kann durch Kräutertee ersetzt werden, aber nicht durch Kaffee (trocknet aus) oder Limonaden (ungesund!). Echte Fruchtsäfte nur stark verdünnt trinken.

2

Gehirn-Jogging! Zum gesunden Körper gehört auch ein wacher Geist, Routine ist Gift fürs Gehirn. Ungewohntes fördert dagegen die Inspiration. Lies' deshalb z.B. ein paar Worte rückwärts: Neffertnessalk, Nimretsgnuniehcsre, Edomremmos.

3

Rauchstopp! Nikotin fördert den Abbau von Kollagen und mindert die Elastizität der Haut, das Gewebe schrumpft. Das führt dazu, dass Raucher mehr Falten bekommen und deshalb oft wesentlich älter aussehen. Wenn du den Glimmstängel nicht ganz lassen kannst, dann reduzier' den Konsum zumindest drastisch. Auf drei Zigaretten täglich etwa, die du dafür wirklich genießt. Die Wirkung ist schon nach wenigen Wochen sichtbar. Denn ganz ehrlich: Wieviele Zigaretten rauchst tatsächlich, weil sie so gut schmecken?

4

Haltung bewahren! Wer aufrecht durchs Leben geht, wirkt größer, präsenter und auch jünger. Diese tägliche Übung hilft dabei: Verkehrt herum auf einen Stuhl ohne Armlehnen setzen, die Arme hängen seitlich herab, das Kinn ruht auf der Rückenlehne. Den Blick in die Ferne richten. Stell' dir vor, du sitzt an einem Fluss und deine Gedanken schwimmen wie Blätter an dir vorbei. Nach zwei Minuten in die Wirklichkeit zurückkehren. Du gehst danach nicht nur viel aufrechter, sondern fühlst dich auch entspannter und frischer. Ideal nach dem Mittagessen.

5

Sonnenschutz! Ein hoher Karotinoidspiegel im Blut reduziert die Lichtempfindlichkeit der Haut und lässt sie dadurch langsamer altern. Wie man den aufbaut? Einfach in den nächsten acht Wochen täglich eine Karotte oder zwei Tomaten essen. Dadurch wird ein körpereigener Lichtschutzfaktor Vier aufgebaut. Das klingt nicht nach allzu viel, doch diesen Sonnenschutz von innen haben wir immer dabei. Er wirkt auch beim Stadtbummel oder in der Mittagspause.

6

Gesichtsmuskeltraining! Mit aufgerichteter Wirbelsäule hinsetzen. Stell'dir vor, du wirst an einem seidenen Faden in die Höhe gezogen, die Kopfhaut dehnt sich dabei über die Ohren Richtung Hinterkopf. Dabei beginnst du automatisch zu lächeln. Mehrmals täglich wiederholen. Face-Fitness strafft die Haut und sorgt für gute Laune.

7

Straffer Busen! Starte jetzt mit dem Dekolleté-Training: Aufrecht hinstellen, Arme anwinkeln, Handflächen mit den Fingerspitzen nach oben vor der Brust so fest es geht zusammenpressen, zehn Sekunden halten. Fünf Mal täglich. Praktisch: Die Übung kannst du fast überall ganz unauffällig machen.

Schön in den Sommer: Eine Bikini-Beauty
Ein straffer Bikini-Body? Jetzt ist es allerhöchste Zeit, mit dem Workout anzufangen!
8

Körper peelen! Entfernt abgestorbene Hautschüppchen, reinigt porentief und pflegt reichhaltig: Einen Becher Schlagobers mit 4 EL Salz mischen, den ganzen Körper damit in kreisförmigen Bewegungen von den Armen und Beinen weg in Richtung Herz abrubbeln, warm abduschen. Wöchentlich anwenden.

10

Morgensport. Beginne den Tag mit Yoga, Boxilates oder Gymnastik. Der Vorteil: Du kommst sofort vom Ruhe- in den Aktivmodus, zehn Minuten reichen aus. Und du gehst mit einem guten Gefühl in den Tag, weil du schon fleißig warst. Hilft auch Morgenmuffeln, leichter durchzustarten. Tipp: Versuch' mal unser WOMAN Online-Fitnessstudio – da findest du Workouts, die du direkt vor dem Fernseher oder PC ausüben kannst.

11

Dinner-Cancelling. Verlege deine Essenzeiten. Zwei Mal pro Woche gibt es ein spätes Mittagessen, dafür verzichtest du am Abend auf Nahrung und kalorienhaltige Getränke. Der Vorteil: Der Insulinspiegel bleibt niedrig, der Fettstoffwechsel kommt so richtig in Fahrt. Bis zum Sommer sind garantiert ein paar Kilos gepurzelt.

12

Jungbrunnen Sex! Die Neuropsychologie hat herausgefunden: Regelmäßiger Sex ist ein Jungbrunnen! Eine Langzeitstudie mit 3500 Menschen brachte hervor, dass diejenigen, die drei Mal pro Woche Sex haben, um bis zu zehn Jahre jünger aussehen. Durch den Körperkontakt wird außerdem das Kuschelhormon Oxytocin freigesetzt. Das senkt den Blutdruck und baut Stress ab.

13

Schöne Hände. Einen halben Liter lauwarme Buttermilch mit einem TL Honig und zwei EL Olivenöl verrühren, Hände 5-10 Minuten darin baden, die Mixtur dabei in Hände und Nägel massieren. Danach nur trocken tupfen. Wöchentliche Anwendung macht die Haut streichelweich, pflegt Nägel und Nagelhaut.

14

Glatte Füße. Auch die Füße sollen sommerfit sein. Wöchentliches Fußbad: 1/2 Tasse Honig und 1 Tasse Milch in warmes Wasser geben, Füße zehn Minuten darin baden. Dann Hornhaut mit einem Bimsstein abrubbeln. Nicht zu viel wegmachen, sonst wächst umso mehr nach!

15

Entspannungs-Trick. Die liegende Acht ist ein Zeichen für die Unendlichkeit. Miniauszeit beim Telefonieren oder in einer Gedankenpause: Das Symbol zur Entspannung auf ein Blatt Papier kritzeln. So werden außerdem die beiden Gehirnhälften synchronisiert, man kann sofort wieder besser denken.

16

Detox-Tage. Plane in nächster Zeit einen wöchentlichen Entgiftungstag ein. Das sorgt für schöne Haut und lässt kleine Fettpölsterchen schmelzen. Je nach Gusto einen Tag lang nur Kartoffeln, Reis oder Obst und Gemüse wie Erdbeeren und Spargel essen. Alle diese Lebensmittel entwässern und sorgen dafür, dass in der Haut eingelagerte Schlacken abtransportiert werden.

17

Obstsalat. Für schöne Haut öfter in den Obstkorb greifen. Laut Forschungen der Uni Nottingham reichen fünf Portionen Obst und Gemüse täglich, um eine anziehendere Gesichtsfarbe zu bekommen. Erste Ergebnisse sieht man bereits nach vier Wochen. Am besten für den "goldenen Teint“ - dieser wird von Männern als besonders attraktiv wahrgenommen - sind rote und orange Sorten wie Karotten, Tomaten, Wassermelonen, Pfirsiche, Erdbeeren, Marillen.

18

Anti-Cellulite-Wickel. Kaffeesatz (Menge: ungefähr ein voller Filter) noch warm auf den Oberschenkeln verteilen und Frischhaltefolie straff herumwickeln. Das geht am einfachsten, wenn man sich dafür ins Bad setzt und den Kaffeesatz auf die Folie gibt. Die braunen Körnchen eine halbe Stunde einwirken lassen, unter der Dusche wieder aufwickeln. Mit dem anhaftenden Rest die Oberschenkel massieren, dann mit Wechselduschen abwaschen. Das Koffein fördert die Durchblutung, das leichte Peeling und die Massage transportieren Schlacken ab. Ein bis zwei Mal wöchentlich anwenden.

19

Straffendes Öl. 100ml Jojoba- oder Avocadoöl (gibt es in Apotheke oder Reformhaus) abfüllen, je drei Tropfen Grapefruit- und Zypressenöl sowie je zwei Tropfen Lavendel- und Rosmarinöl dazugeben und gut schütteln. Täglich in die zu straffenden Stellen einmassieren, dann die Haut durchzupfen. Das Öl wird schnell ranzig. Deshalb im Kühlschrank aufbewahren, vorm Einmassieren in den Händen etwas anwärmen.

20

Entspannung. Handarbeit sorgt für Entspannung, das bestätigt eine Studie der Harvard Medical School. Häkeln und Stricken soll gegen Bluthochdruck genauso gut helfen wie Yoga. Genieße die ersten warmen Abende auf dem Balkon statt vor dem Fernseher und strick' dir dabei einen Sommerpulli. Wie praktisch, dass die heuer zu den absoluten It-Pieces gehören.

Thema: Pflege