Ressort
Du befindest dich hier:

Mit diesen 8 Tipps strahlt eure Haut auch im Winter

Heiß-Kalt-Gefälle, Weihnachtsstress, Familiendramen, Müdigkeit und zu viel Alkohol machen sich nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich bemerkbar. Mit diesen Tipps bringt ihr wenigstens eure Haut zum Strahlen!

von

Mit diesen 8 Tipps strahlt eure Haut auch im Winter

Schöne Haut in 8 Schritten!

© Photo by rawpixel.com on Unsplash

Im Winter ist unsere Haut besonders belastet. Der ständige Wechsel zwischen warmer Heizungsluft und eisiger Luft von draußen ist ein absoluter Schock für. Zudem reagiert die Haut nicht besonders gut auf Stress, ergo Weihnachten und Familie und auf zu wenig Schlaf und zu viel Alkohol, ergo Silvester, ebenfalls nicht. Und genau deshalb benötigt sie gerade jetzt besonders viel Aufmerksamkeit von uns.

Die tägliche Reinigung und Pflege tendieren dazu, über Weihnachten bis ins neue Jahr auf der Strecke zu bleiben, aber wir nehmen uns fest vor, die Notfall-Gesichtsreinigungstücher beiseite zu legen und zu unserer normalen Hautpflegeroutine zurückzukehren. Dennoch braucht es mehr als eine gute Reinigung, um den natürlichen Glanz wiederherzustellen. Deshalb haben wir hier einige Tipps und Tricks für euch, wie ihr eure Haut in Nullkommanichts wieder zum Strahlen bringt.

1

Regelmäßiges Peeling nicht vergessen!
Ein Peeling entfernt abgestorbene Hautzellen und hinterlässt einen glatte Haut und einen frischen Teint. Gebt elektrischen Gesichtsreinigungsbürsten eine Chance. Noch nie war meine Haut so schön weich und meine Poren so schön klein seitdem ich täglich (!!!) eine elektrische Bürste zur Gesichtsreinigung verwende.

2

Sheet Masks anwenden, viele davon!
Im Durchschnitt reicht eine Sheet Mask pro Woche vollkommen aus, um die Haut feucht und frisch wirken zu lassen. Wenn ich aber merke, dass mein Teint wirklich grottig aussieht und meine Haut sehr trocken ist, dann verwende ich zwei Sheet Masks kurz nacheinander mit einer Stunde abstand dazwischen. Wenn ihr abends ins Bett geht, werdet ihr den Unterschied schon sehen. Eure Haut wird euch danken!

3

Das Gesicht mit Öl massieren
Genauso wie eine Kopfmassage dem Haar mehr Volumen verleiht, bringt man durch eine Gesichtsmassage die Haut zum Glänzen. Dafür müsst ihr nur ein bis zwei Tropfen Öl auf euer Gesicht auftragen und sanft einmassieren. Beginnt dafür am besten an den Lymphnoten unterhalt der Ohren. M mit den Fingerspitzen diese Stelle in kreisförmigen Bewegungen etwa eine Minute lang und wandert dann langsam nach oben Richtung Kiefer. Die gleichen kreisförmigen Bewegungen nun an den Mundwinkeln, Wangenknochen, Schläfen und zwischen den Augenbrauen weiterführen.
Pro Tipp: Viele elektrische Gesichtsbürsten haben auch einen Massagekopf. Ein Traum!!!

4

Ins eiskalte Wasser tauchen
Habt ihr schon einmal davon gehört, dass man Rötungen leicht wegbekommt, indem man ein Eiswürfel lange an die betroffene Stelle hält? Nun kann man sein Gesicht auch komplett erfrischen, indem man es in Eiswasser tunkt. Dieser Trick kommt von Kate Moss. Das Waschbecken mit Eiswürfeln, kaltem Wasser und Gurkenscheiben füllen und dann das Gesicht so lange wie möglich hineintunken. Der Kälteschock minimiert Schwellungen und Rötungen und lässt wacher und frischer aussehen!

5

Nahrungsergänzungsmittel nehmen
Lasst euch hierfür in der Apotheke oder beim Arzt beraten. Die Haut benötigt viele Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren, damit sie gesund und schön ist. Man kann die besten Pflegeprodukte der Welt benutzen, diese arbeiten aber nur äußerlich. Man muss der Haut auch innerlich unterstützen.

6

Grüne Smoothies trinken
Smoothies sind hochkonzentrierte Vitaminbomben, voller Mineralien und Antioxidantien. Die Nährstoffe werden in den Blutkreislauf aufgenommen und gelangen schnell in die Hautzellen. Zudem versorgen Smoothies die Haut auch mit Sauerstoff. Versucht aber Fruchtsäfte zu vermeiden und stattessen wirklich Spinat, Gurken, Zitrone, Ingwer und Co. zu trinken. So reduziert man den Zucker und nimmt nur die wichtigen Vitamine auf.

7

Viel Wasser trinken
Die Haut braucht ausreichend Wasser! Deshalb gilt immer noch viel zu trinken! Wer aber Trinkfaul ist oder generell das Trinken vergisst, kann auch bei jeder Gelegenheit Gurken essen. Diese haben einen sehr hohen Wassergehalt. Dadurch sind sie nicht nur feuchtigkeitsspendend, sondern auch kühlend für den Körper. Statt Mehlspeisen in der Pause, gönnt euch doch lieber eine Gurke!

8

Mehr Avocados essen
Um ausreichend Feuchtigkeit zu bekommen, braucht unsere Haut auch Fett. Avocados versorgen die Haut mit gesunden Fetten und Phytonährstoffen, deren Aufgabe es ist eben das zu tun: Die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Avocados sind die natürlichen Feuchtigkeitsspender der Natur und reich an gesunden Fettsäuren, welche die Haut geschmeidig, feucht und strahlend machen.