Ressort
Du befindest dich hier:

Tipps: Vom Flirt zur Beziehung

Der Mann hat Potential. Aber wie schafft frau es, dass aus einem Flirt eine ernsthafte Beziehung wird? Parship-Psychologin Caroline Erb verrät ihre 10 Profi-Tipps.

von

Junge Frau wird von einem jungen Mann am Strand Huckepack getragen

Wie macht man Ernst aus dem Liebes-Spiel?

© Thinkstock

Kennt ihr das auch? Ihr trefft euch mit eurem Traummann – ob Online oder in Realiter kennengelernt – bereits seit mehreren Wochen. Ein wunderbarer, heißer Flirt! Aber irgendwann sollte man auch Nägel mit Köpfen machen: Wird das was Fixes – oder bleibt's beim Spiel?

Caroline Erb, Paar-Psychologin bei der Online-Singlebörse Parship hat für uns die wichtigsten Tipps zusammengestellt. So wird aus einem Flirt eine ernsthafte Beziehung :

1

Erwartungen äußern: Sprich' deine Wünsche offen an und zeige auch mal Initiative. Dies gilt insbesondere für Frauen, denen es manchmal etwas schwerer fällt, den nächsten Schritt anzuregen...

2

Sei' ein aufmerksamer Zuhörer und Beobachter. Hake nach, wenn dich etwas besonders interessiert. Geh' auf spezielle Eigenarten oder Gewohnheiten ein: „Magst Du generell kein Theater oder nur keine Oper?“ So gewinnst du im Laufe der Zeit immer mehr Sicherheit, kannst dein Gegenüber besser einschätzen und prüfen, ob der Typ wirklich zu dir passt.

3

Kommunikativ annähern: Wenn du ein Thema unpassend oder verfrüht findest (etwa deine Einstellung zu Kindern, Sex, frühere Beziehungen), dann sag' das auch. Umgekehrt solltest du es nicht gleich als schlechtes Zeichen aufnehmen, wenn dir der andere thematisch ausweicht.

4

Nachricht nach dem Pieps. Viele Anfangsprobleme entstehen durch ein schweigendes Telefon. Wenn du den Anrufbeantworter oder die Mailbox des anderen erwischt, hinterlasse ihm eine Nachricht – aber nicht drei oder zehn. So weiß der andere, dass du an ihn gedacht hast.

4

Unvoreingenommenheit! Steigere dich nicht in negative Interpretationen hinein, wenn der andere einmal unerwartet reagiert. Frage lieber freundlich nach, was gemeint ist. So wurde schon manche wahre Lovestory begründet – und ist übrigens auch ein wichtiger Tipp für den Erhalt ewiger Liebe.

6

Suche Kompromisse. Wenn du merkst, dass du den anderen durch einen Vorschlag in die Ecke drängst, dann suche nach Lösungen, die beiden Seiten gerecht werden. Wenn du mit etwas nicht einverstanden bist, vermeide ein vorschnelles „Nein“. Versuche es lieber mit einem Gegenvorschlag.

7

Keine alten Geschichten. Vermeide Gespräche über deinen Ex. Der aufregende Sex, sein handwerkliches Geschick, wie wunderbar er mit den Kindern umgehen konnte – so steht immer eine gedankliche Messlatte im Raum. Lieber bleiben lassen.

8

Freunde & Family. Gib' deinem neuen Partner viel Zeit, deine Freunde und Familie kennen zu lernen. Solche erste Treffen sind häufig anstrengend, weil sie viele Unsicherheiten beinhalten. Deswegen: Vorsichtig dosieren! Und bei den Treffen auch darauf achten, den neuen Freund in Gespräche miteinzubeziehen. Natürlich ist er erwachsen und kann selbst für sich sprechen (sollte er auch) – aber ein "Findest du das auch?" oder "Hast du nicht neulich ähnliches erzählt?" gibt ihm die Chance, Stellung zu beziehen ohne sich aufdrängen zu müssen.

9

Nähe und Distanz. Finde die Balance zwischen Nähe und Distanz. Körperliche Nähe und Intimität sind in einer Anfangsphase von herausragender Bedeutung, aber kapselt euch als Paar nicht zu sehr von allen anderen sozialen Kontakten ab. Beide sollten ihre Freunde nicht aus den Augen verlieren.

10

Keine Überholmanöver! Auch wenn du Schmetterlinge im Bauch hast und keine Sekunde ohne den anderen verbringen möchtest: Sprich nicht vorschnell von Liebe. Bleib' lieber auf dem Teppich und lass' dein Gegenüber emotional mitkommen.