Ressort
Du befindest dich hier:

Tipps für den Weihnachtsbaum-Kauf

Mit richtiger Pflege bleiben die Nadeln des Weihnachtsbaums bis zu vier Wochen lang grün. Wir verraten, was man dafür beim Kauf beachten muss.


Tipps für den Weihnachtsbaum-Kauf
© Corbis

Satte grüne Tannennadeln, die nicht schon am Heiligen Abend den Boden bedecken – das ist der Wunsch an den perfekten Weihnachtsbaum. Damit der Christbaum lange schön glänzend bleibt, sollte man ein paar einfache Tipps beachten:

Der Kauf:
► Denn Kauf des Baumes nicht überstürzen! Frühestens 10 Tage vor dem Fest sollte man den Weihnachtsbaum besorgen. Achte beim Weihnachtsbaum-Stand genau darauf, ob der Baum auch frisch geschlagen ist. Die Schnittstelle am Stamm sollte eine weiße Farbe haben.

Der Transport:
► Ehe du den Baum auf dem Autodach transportierst, solltest du ihn dick in Folie wickeln lassen. Der kalte Fahrwind entzieht ihm sonst Feuchtigkeit. Ganz wichtig ist beim Transport folgendes:

• Der Baum darf die Sicht des Fahrers (auch die Rückspiegel) nicht behindern.
• Damit der Baum bei heftiger Bremsung nicht vom Dach rutscht, muss er gut festgezurrt sein. Am besten geschieht das an einem Trägersystem oder einer Dachreling mit der Spitze nach hinten, fest in ein Netz eingewickelt.
• Wenn der Baum mehr als einen Meter nach hinten überhängt, muss er mit einer 30 x 30 cm großen roten Fahne markiert werden, bei Dunkelheit mit einer roten Lampe. Nach vorn darf der Baum höchstens 50 cm überstehen.

Das Aufstellen:
► Das Verpackungsnetz von unten nach oben entfernen! So gehst du sicher, dass die Zweige und Nadeln nicht beschädigt werden. Vor dem Aufstellen den Baum einige Male kräftig mit dem Stamm nach unten aufschlagen, damit sich die Zweige besser entfalten können. Dann erneut den Stamm anschneiden.

Die Haltbarkeit verlängern
► Damit der Baum nicht schon vor dem Weihnachtsabend alle Nadeln verliert: den Christbaum nach dem Kauf langsam an die wärmeren Raumtemperaturen gewöhnen. Ideal sind ein bis zwei Tage draußen bzw. in hellen Kellerräumen, kühlen Wintergärten oder Treppenhäusern. Den Baum unten ca. 2 cm abschneiden und in einen Wassereimer stellen, ab und zu mit Wasser besprühen. Topfbäume gießen. Ab dem 23. Dezember kann er dann ins Wohnzimmer gestellt werden.

► Den Baum im Wohnzimmer nicht vor die Heizung oder in die Zugluft stellen. Er benötigt auch weiterhin Feuchtigkeit. Optimal ist ein wassergefüllter Baumständer. Der Baum kann bis zu einem Liter Wasser am Tag verbrauchen – man sollte ihn also regelmäßig gießen. Besonders Topfbäume müssen einmal am Tag mit Wasser eingesprüht werden.

► Topfbäume sollten nicht länger als zehn Tage drinnen stehen. Ehe du sie in den Garten verpflanzt, solltest du ihnen aber einen Tag zur Akklimatisierung gönnen. Ein kühler Kellerraum ist dafür perfekt geeignet. An einem frostfreien Wintertag kann der Nadelbaum dann draußen eingepflanzt werden.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .