Ressort
Du befindest dich hier:

Die Töpferware von IKEA ist alles, was wir gerade wollen!

Töpfern ist Trend. Kein Wunder - schöne Töpferware hebt jede Wohnung auf ein neues Level. Und dank IKEA müssen wir jetzt nicht mal mehr selbst an die Töpferscheibe...

von

Die Töpferware von IKEA ist alles, was wir gerade wollen!
© IKEA

Sieht aus wie selbstgemacht, gibt's aber bequem bei IKEA zu kaufen. Die Keramik-Teile, die das schwedische Möbelhaus aktuell in seiner Kollektion hat, sind zum Niederknien. Nämlich wirklich. Jahrelang war die Handwerkskunst in Vergessenheit geraten, jetzt erlebt sie aber endgültig ein Revival – AND WE LOVE!

Teller, Tassen, Schüsseln und Platten aus Ton sind seit einiger Zeit so gefragt wie lange nicht. Ob aus Japan, Skandinavien, kleinen heimischen Werkstätten oder eben jetzt auch beim Möbelriesen. Keramik gilt nicht länger als bieder. Zu Recht. Die Wahl des richtigen Geschirrs kann eine Möglichkeit sein, den gesamten Look eines Tisches neuzugestalten und den Ton für das gemeinsame Essen zu setzen.

Die Keramik-Kollektionen von Ikea lieben wir!

STRIMMIG

Das STRIMMIG-Geschirr hat ein florales Reliefmuster, das von skandinavischer und japanischer Simplizität inspiriert ist. Die Designerin Jennifer Idrizi erklärt, wie sie bei der Entwicklung der Serie gearbeitet hat: "Mein Hintergrund als Künstlerin und Keramikerin machte die Arbeit mit STRIMMIG zu einem Traumjob. Ich habe gleichzeitig mit Formen, Mustern und Glasuren gearbeitet, um alles richtig zu machen. Die Blumenmuster sind von der skandinavischen Flora und der japanischen Schlichtheit inspiriert und lassen den Look modern und sauber erscheinen – mit einem handwerklichen Charakter. Man kann die gesamte Serie zusammen verwenden oder ein Lieblingsteil auswählen. STRIMMIG ist für mich eine Hommage an die Materialien und Kunstformen der Keramik!"

GODTAGBAR

Mit der GODTAGBAR-Keramikserie, die die Form von traditionellen Gebrauchsgegenständen annimmt, wird Geschichte wieder lebendig. Es gibt Vasen in verschiedenen Größen und einen Kerzenhalter – alle aus strapazierfähigem, handbemaltem Steingut hergestellt. Die Vasen sind von Objekten wie z. B. alten Maurer- und Milchkrügen inspiriert, wie die Designerin Jennifer Idrizi erklärt: "Als ich die GODTAGBAR-Kollektion entwarf, begann ich damit, klassische Vasenformen durch die skandinavische Geschichte zu betrachten. Meine Vision war es, die Vasen mit traditionellen Keramiktechniken selbst herzustellen und ihnen durch die Glasur eine moderne Note zu verleihen. Die Techniken, die bei der Handfertigung genutzt werden, sind sehr ausdrucksstark und spiegeln sich in den besonderen Formen der Töpferware wieder – selbst, wenn diese in großen Mengen produziert wird. Das ist handwerkliches Können in einem modernen Kontext, das jeden Anlass bereichert!"

Das könnte dich auch interessieren:

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .