Ressort
Du befindest dich hier:

Tom Cruise: Auf einmal will er Tochter Suri zurück

Seit der Scheidung 2012 herrscht Eiszeit zwischen Tom Cruise und Katie Holmes. Warum der Schauspieler plötzlich wieder Kontakt zu Tochter Suri will.

von

Tom Cruise: Auf einmal will er Tochter Suri zurück
© 2017 Getty Images

Fast sechs Jahre liegt die Scheidung von Tom Cruise und Katie Holmes schon zurück. Sechs Jahre, in denen das Verhalten der "Dawson's Creek"-Darstellerin offenbar per Vertrag reglementiert wurde. Holmes durfte sich, so wollen es Medienberichte wissen, innerhalb dieser Frist nicht an der Seite eines anderen Mannes zeigen, durfte offiziell keine Beziehung führen.

Grund für das extreme Zerwürfnis soll Tom Cruise Zugehörigkeit zur Sekte Scientology sein. Darunter gelitten hat vor allem eine: Die gemeinsame Tochter Suri. Das letzte gemeinsame Foto der heute 11-Jährigen mit ihrem Vater datiert von 2013.

Doch nun kommt offenbar neue Dynamik in die Sache.

Denn mit September 2017 dürfte eine Vertrags-Deadline gefallen sein. Da zeigte sich Katie Holmes endlich öffentlich glücklich verliebt mit Schauspielkollege Jamie Foxx, mit dem sie angeblich bereits seit Ende 2013 heimlich ein Paar ist.

Katie Holmes: Endlich offiziell verliebt

Und noch eine weitere Auflage der Scheidungsvereinbarung dürfte mit September kippen: Denn Tom Cruise sucht nun wieder Kontakt zu seiner Tochter Suri. Ein Insider gegenüber "Radar Online": "Er ist jetzt 55 Jahre alt. Sein jüngster Unfall am Set von 'Mission: Impossible 6', bei dem er sich den Knöchel gebrochen hat, zeigte ihm, dass er auch nicht jünger wird. Er hat eingesehen, dass er jetzt noch die Chance hat, eine Beziehung zu seinem einzigen Kind aufzubauen..."

Laut der Quelle versuchen Katie Holmes und Tom Cruise nun ohne Zuhilfenahme von Anwälten eine Besuchsregelung zwischen Vater und Tochter zu arrangieren.

Thema: Katie Holmes