Ressort
Du befindest dich hier:

Tom Hanks: "Junge Männer brauchen eine starke Chefin."

Tom Hanks sagt es ganz deutlich: Junge Männer sollen ihren Einstiegsjob unter einer starken, weiblichen Führung absolvieren.

von

Tom Hanks
© 2017 Getty Images

Tom Hanks hat sich schon in der Vergangenheit als Verfechter der Geschlechter-Gleichheit präsentiert. Nun wurde er im Rahmen der Premiere seines neuen Films "The Post" zum Thema #MeToo befragt und wie junge Männer einen positiven Einfluss auf kommende Generationen haben können.

Darauf antwortete er ganz deutlich: "Das Beste, was jungen Männern passieren kann, ist, dass sie ihren Weg ins Arbeitsleben unter einer starken, gerechten, fordernden Chefin starten. Ich bin froh, dass ich das so erleben durfte. Ich habe das selbst mit Penny Marshall, Nora Ephron, Amy Pascal und Stacey Snider erlebt."

Tom Hanks und Frau
Tom Hanks und Ehefrau Rita Wilson bei der Premiere von "The Post" / (c) Getty Images

Tatsächlich feierte er große Erfolge unter weiblicher Führung. 1989 wurde er als Bester Schauspieler in "Big", ein Film von Penny Marshall, bei den Academy Awards nominiert. Auch "Schlaflos in Seattle" und "Email für dich" gelten als Klassiker der romantischen Komödien und wurden von Nora Ephron gedreht.

Und nicht nur er steht für eine Gleichheit der Geschlechter. Auch seine Frau und Schauspielerin Rita Wilson sprach bei der Gelegenheit ein paar kluge Worte: "Wir haben zwei 'Millenials', wenn man sie so nennen will, und ich denke, dass bei ihnen schon ein Wandel vollzogen wurde. Denn sie verstehen genau was Gerechtigkeit bedeutet, sei es zwischen den Geschlechter oder bei der sexuellen Präferenz."