Ressort
Du befindest dich hier:

Topmodel Eva Padberg im WOMAN-Interview über Sport, Ernährung und vieles mehr

Sexiest Woman of the World und Topmodel Eva Padberg ist eines der bekanntesten Werbegesichter Deutschlands. Für das Jahr 2011 ist sie außerdem Reebok-Markenbotschafterin. Im exklusiven WOMAN-Interview spricht sie über ihren Zugang zu Sport, wie sie sich motiviert und warum Eifersucht in ihrer Ehe kein Thema ist.


Topmodel Eva Padberg im WOMAN-Interview über Sport, Ernährung und vieles mehr
© Reebok

Woman: Was würden Sie gerne an ihrem Körper ändern?

Padberg: Ich habe, wie fast jede Frau, Tage, an denen ich nicht so zufrieden bin mit meiner Figur. Das hat aber eher mit meiner generellen Stimmung zu tun. Sollte ich etwas ändern, dann würde ich mehr trainieren, einfach, weil mir das gut tut.

Woman: Sie haben aber doch einen Traumkörper, mit ihrer Figur verdienen Sie Ihr Geld. Wie halten Sie sich fit?

Padberg: Ich bin ja eigentlich ein Sportmuffel, aber inzwischen geht es nicht mehr ohne. Einmal pro Woche trainieren mein Mann und ich mit einem Personal Trainer. Da geht es eine Stunde lang wirklich zur Sache. Ab und zu mache ich Ausdauertraining und dann gehe ich noch zum Bikram-Yoga. Vor allem nach Yoga bin ich richtig süchtig und ärgere mich, wenn ich es zeitlich nicht schaffe. Es ist nämlich wirklich toll für den Körper und macht total viel Spaß.

Woman: Lieber Ausdauersport oder Krafttraining?

Padberg: Ausdauersport ist mir oft zu langweilig. Ich geh auch ganz ungern laufen. Ich weiß, dass das für viele das Non plus Ultra ist, ich versuche es auch immer wieder einmal, aber ich bin nie zu dem Punkt gekommen, wo es mir wirklich Spaß macht. Ich brauche mehr Beschäftigung. Yoga hat für mich den besseren Kick, da merke ich auch, was ich mit meinen einzelnen Muskeln alles machen kann.

Woman: Was machen Sie, wenn sie einmal gar keine Lust zu arbeiten haben?

Padberg: Man muss halt, keine Lust gibt es nicht. Ich versuche, interessiert zu bleiben und eine entspannte, freundliche Atmosphäre zu schaffen, dann macht es auch Spaß. Mentales Training oder etwas in der Art habe ich nie gemacht. Ich versuche einfach, meinen Job so gut es geht zu machen.

Woman: Sie sind mit ihrem Mann seit 14 Jahren liiert, das ist eigentlich recht untypisch für die Szene. Sie sind auf Bildern auch immer wieder recht leicht bekleidet zu sehen. Kommt es da nie zu Eifersucht?

Padberg: Nein, das war nie ein Problem. Wäre es das, dann wären wir sicher nicht mehr zusammen. Wenn der Mann das nicht will, war es das für die Beziehung. Die meisten Fotos gefallen meinem Mann sogar.

LESEN Sie das gesamte Interview in WOMAN 25/2010!

Interview: Pia Kruckenhauser