Ressort
Du befindest dich hier:

Traditionen aus aller Welt – so feiert Spanien, Frankreich & Co. den Jahreswechsel

Das Jahr 2011 neigt sich langsam dem Ende zu und auf der ganzen Welt wird der Jahreswechsel wieder mit einem rauschenden Fest gefeiert. Dabei hat jedes Land seine eigenen Traditionen um das neue Jahr Willkommen zu heißen. WOMAN hat die schönsten, besten und skurrilsten Bräuche für Sie zusammengefasst.


Traditionen aus aller Welt – so feiert Spanien, Frankreich & Co. den Jahreswechsel
© Thinkstock

Mit Sekt anstoßen, zu den Klängen des Donauwalzers tanzen, Bleigießen, Glücksbringer austauschen und Co. – so begrüßen die Österreicher das neue Jahr. Doch wie sieht es in den anderen Teilen unserer Erde aus? Wie feiert man in beispielsweise in Spanien, Israel und Co. Silvester?

Argentinien
Am letzten Tag des Jahres werden in Argentinien alle alten Unterlagen und Papiere sorgsam in kleine Schnipsel zerrissen. Um keine Altlasten mit ins neue Jahr zu nehmen, werden die Papierschnitzelchen zu Mittag aus dem Fenster geworfen.

Frankreich
Die Franzosen feiern den Jahreswechsel im Gegenteil zu anderen Ländern ruhig und besinnlich! Viele treffen sich lediglich mit Freunden und Verwandten und essen gemütlich zu Abend.

Griechenland
Zu Silvester wird in Griechenland ein mit Geld gespicktes Brot gebacken. Das verspricht ein Jahr des Wohlstands und Glücks. Außerdem wird zum Jahreswechsel im Familien- und Freundeskreis gezockt. Dabei wird aber nicht um Geld gespielt. Dem Gewinner winkt im nächsten Jahr besonders viel Glück!

Großbritannien
Die Briten backen zu Silvester kleine dreieckige Törtchen, die mit Faschiertem gefüllt werden. Um Mitternacht werden die Köstlichkeiten und Wein dann an Freunde und Nachbarn verschenkt und gemeinsam verspeist.

Italien
Egal ob Spitzenhöschen, Tanga, Boxershorts oder Co. – in Italien ist das Tragen von roter Unterwäsche zu Silvester ein Muss. Das verspricht Glück und Erfolg im kommenden Jahr.

Israel
Damit das neue Jahr sprichwörtlich versüßt wird, serviert man in jüdischen Familien am letzten Tag des Jahres süße Äpfel mit Honig und Honigkuchen.

USA
In Amerika verspeist man zu Silvester gerne Linsen oder Linsensuppe. Der Verzehr der Hülsenfrüchte verspricht Geldsegen im neuen Jahr. Einige Amerikaner halten sich an die Regel – „Nothing goes out“ – nicht mal der Müll darf das Heim verlassen, sonst droht Unglück im neuen Jahr! Ansonsten ähneln die Neujahrsbräuche sehr jenen hierzulande.

Schottland
In Schottland ist es Brauch, dass junge Männer kurz nach Mitternacht mit Whiskey, Rosinenbrot und einem Stück Kohle durch die Straßen ziehen. Steht ein Jüngling vor der Tür, so soll man diesen unbedingt hereinbitten – denn er bringt Glück für das neue Jahr.

Spanien
In Spanien werden um Mitternacht zwölf Weintrauben gegessen. Zu jedem Glockenschlag wird eine süße Frucht verdrückt und dabei wird sich etwas gewünscht. Wer aber seine Trauben nicht bis zum letzten Schlag gegessen hat, dem droht im neuen Jahr Unglück!

Redaktion: Sabine Haydu

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .