Ressort
Du befindest dich hier:

Tränenalarm: McDreamy in neuer Grey's Anatomy-Folge

Es ist nicht das erste Mal, dass wir bei "Grey's Anatomy" Tränen vergossen haben, aber die Folge, als McDreamy sich verabschiedete, gehörte mit Sicherheit zu den dramatischsten. Nun kommt eine Episode, wo Merediths große Liebe wieder auftaucht.

von

Ellen Pompeo und Patrick Dempsey

Ellen Pompeo und Patrick Dempsey

© Getty Images

Wahrscheinlich sterben in "Grey's Anatomy" mehr Hauptfiguren als in "Game of Thrones" und wir leiden bei jedem Mal mit Leidenschaft mit! Bald folgt nun eine neue Episode, wo die Taschentücher vorprogrammiert sind: Denn Meredith Grey trifft darin die Geister ihrer Vergangenheit - und all die Menschen, die in ihrem Umfeld verstorben sind.

Anlässlich des mexikanischen Feiertages Día de Muertos wurde in den USA eine Folge ausgespielt mit dem Titel „Remembering Those We’ve Lost“: Darin wird die Chirurgin und damit auch wir einige liebgewonnene Charaktere, die bisweilen tragisch von uns gegangen sind, wiedersehen. Auslöser für dieses Reise in die Vergangenheit ist eine Ringelblume, die eine Angehörige einer Patientin Dr. Grey ins Haar steckt. Denn in der mexikanischen Tradition gelten diese als Wegweiser für die Verstorbenen.

Und auf einmal sehen wir unter anderem ihren guten Freund George O'Malley, ihre Schwester Lexy Grey und natürlich ihre große Liebe Derek Shepherd alias McDreamy wieder - und die Tränen sind schon da! Einen kurzen Blick auf die Episode kannst du hier werfen - wann diese Folge der 15. Staffel im deutschen Fernsehen zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt:

Thema: Kino & TV