Ressort
Du befindest dich hier:

Der erste Trailer zur "Cats"-Verfilmung ist da: Und das Internet hasst ihn

Ein Erfolgs-Musical. Dutzende Topstars. Lieder, die wir alle lieben. Was kann da schiefgehen? Tja, schaut euch den Trailer zu "Cats" am besten selber an...

von

Der erste Trailer zur "Cats"-Verfilmung ist da: Und das Internet hasst ihn
© Universal Pictures

"Cats" ging das erste Mal 1981 in London über die Bühne und feierte seitdem seinen Siegeszug über New York, Wien sowie die ganze Welt. Immer noch gehört es zu den erfolgreichsten Musicals aller Zeiten und auch die Autorin dieser Zeilen hat sofort die Melodien zahlreicher Lieder im Kopf, wenn nur der Name fällt.

Nun sollen all diese geliebten Songs auch im Kino erklingen - mit einer Verfilmung, deren Besetzung wirklich aufhorchen lässt: Taylor Swift in ihrer ersten Filmrolle, neben Idris Elba, James Corden, Jason Derulo, die Oscar-Gewinnerinnen Judi Dench und Jennifer Hudson und vielen mehr.

Was kann da noch schief gehen? Nun ja - vieles, wie der folgende Trailer zeigt:

Unter Regie von Tom Hooper ("Les Miserables", "The King's Speech") wurde erstmals die sogenannte "digital fur technology" (digitale Pelz-Technik) eingesetzt, welche den Darstellerinnen und Darsteller automatisch Pelz auf den gesamten Körper Pelz "zaubert", während Gesichtszüge und menschliche Form erhalten bleiben. Aber die Umsetzung hat bei den meisten Zusehenden eher eine alptraumhafte Wirkung.

Vor allem, wenn man im Vergleich die Real-Verfilmung von "Der König der Löwen" heranzieht, wo Computeranimation Erstaunliches geleistet hat und die dargestellte Tiere wirklich echt erscheinen. Und darum sind auch bisher 99 Prozent aller Reaktionen im Internet verheerend:

"Cats" wird voraussichtlich am 25. Dezember bei uns in die Kinos kommen.

Thema: Kino & TV