Ressort
Du befindest dich hier:

Trainer-Kolumne: Peter Neuwirth verrät, wie man beim Sport seinen Weg zu Ende bringt

Der Wiener Personal Trainer Peter Neuwirthverrät, wie man beim Sport seinen Weg auch zu Ende bringt.


Trainer-Kolumne: Peter Neuwirth verrät, wie man beim Sport seinen Weg zu Ende bringt

Während manche Menschen sich Ziele stecken und diese konsequent verfolgen, sind andere anfangs hochmotiviert, fleißig am Trainieren, doch nach einiger Zeit nimmt plötzlich die Motivationskurve ab. Man kehrt schließlich zurück in den gewohnten Alltag und beschließt das Unternehmen Traumkörper später wieder in Angriff zu nehmen. Nur wann ist diese Zeit? In ein oder zwei Wochen oder Monaten? Im Urlaub? Auf einmal ist schon ein Jahr um und die Zeit ist anscheinend noch immer nicht gekommen.

Da drängt sich die Frage auf: Was unterscheidet diese zwei Gruppen? Was ist ausschlaggebend, um an seinem Vorhaben - sich in Form zu bringen, Gewicht zu reduzieren, Muskeln aufzubauen – dranzubleiben? Mir als Personal Trainer fällt dabei besonders auf: Je mehr sich der Mensch von Anfang an mit seinen persönlichen Zielen auseinandersetzt, sich Gedanken darüber macht und ein genaues Bild vor Augen hat, was man denn eigentlich möchte, desto eher wird dieses Vorhaben auch gelingen. Unterschiede bemerke ich auch bei Anfängern und Fortgeschrittenen. Der bereits Fortgeschrittene hat aufgrund seiner mehrjährigen Trainingserfahrung schon so manches "Hindernis" wie z.B. Verletzungen, Motivationsprobleme, Berufswechsel etc. überwunden und gelernt, sein Trainingsverhalten und Zeit, den Umständen anzupassen. Anfangs wiederkehrende Gedanken ans "Aufhören" verflüchtigen sich und die Freude und Spaß an der Bewegung überwiegen. Es bedarf der Fähigkeit sich immer wieder aufs Neue einzulassen, zu spüren wie uns die Muskeln dienen und uns Kraft und Ausdauer für den Alltag spenden. „Come on- let‘s do it!“ heißt die Devise!

Nette Ausreden nützen recht wenig. Hingegen hilft eine klare Zielsetzung und ein dazugehöriger, individuell abgestimmter und doch flexibler Fahrplan. Überlegen Sie sich einmal genau, was Sie erreichen möchten und welche Zwischenschritte es dazu geben kann. Wie viel Zeit sollte und kann in das Training investiert werden (pro Woche)? Bis wann möchte ich erste Ergebnisse bemerken? Auf was muss ich verzichten damit mein Ziel erreichbar wird? Auf welche Auswirkungen darf ich mich freuen? Wer könnte mich bei meinem Vorhaben unterstützen? Besonders wertvoll: sich die kleinen Erfolge vor Augen halten! Sämtliche Trainingsfortschritte notieren und die Entwicklung beobachten. Belohnen Sie sich bei besonderen Leistungen. Das Wunschkleid schon mal einkaufen – bald ist es soweit!

Kontakt: Peter Neuwirth, Personal Trainer: 0699/111 56 750

Redaktion: Eva Jankl