Ressort
Du befindest dich hier:

7 Tipps für's Training bei Hitze

Natürlich musst du im Sommer auf Sport nicht verzichten. Allerdings solltest du bei Hitze diese 7 Tipps beachten, um Überlastung vorzubeugen!

von

Training im Sommer - Tipps

Die Sportstunde im Sommer am besten auf den frühen Morgen verlegen!

© Thinkstock. Pic by funduck.

Wenn's draußen so richtig heiß ist, hat man plötzlich keine Muse mehr Sport zu machen. Trotzdem wollen wir unsere Bikinifigur behalten bzw. weiterhin daran arbeiten. Die Expertinnen des Österreichischen Frauenlaufs haben für uns 7 Tipps, wie wir auch in den heißen Sommermonaten unsere Laufeinheiten ideal gestalten können!

1

Ausdauersport in den Schatten verlegen. Vielleicht hast du in deiner Nähe einen Park oder Wald, in dem du deine sommerliche Laufrunde drehen kannst.

2

Das Training in den frühen Morgenstunden starten. In der Früh sind die Temperaturen im Hochsommer am niedrigsten. Auch wenn du vielleicht nicht unbedingt eine Frühaufsteherin bist, solltest du dich doch zu einem morgendlichen Training aufraffen. – Du wirst es nicht bereuen, wenn du früh und aktiv in den Tag startest.

3

Gerade beim Laufen bei über 30 Grad ist Trinken essentiell. Und zwar auch VOR und NACH der Trainingseinheit. Bei einer Laufeinheit von unter 60 Minuten wirst du während des Laufes kein zusätzliches Getränk benötigen, wenn du jedoch länger als 60 Minuten unterwegs bist, solltest du dir etwas zu Trinken mitnehmen. Vergiss nicht: Trinke auch nach dem Lauftraining ausreichend, um deine Flüssigkeitsreserven wieder aufzufüllen.

4

Atmungsaktive Bekleidung gehört zu einem Lauftraining im Sommer unbedingt dazu. Ein ärmelloses Shirt (Tank) und kurze Shorts sind bereits bei Temperaturen ab 15 Grad in jedem Fall ausreichend. ¾ Hosen sind im Sommer ein absolutes No Go! Hier noch ein hilfreicher Artikel: Was zieh' ich an bei Hitze?

5

Wenn du keine Möglichkeit hast im Wald bzw. Schatten zu laufen, dann solltest du während des Trainings in der Sonne eine Kopfbedeckung – aus leichtem, atmungsaktivem Material – tragen.

6

Wenn du die Hitze nicht sehr gut verträgst, dann reduziere am besten dein Laufpensum und vermeide schnelle Tempoläufe.

7

Nach den Sporteinheiten solltest du deinem Körper etwas Zeit geben von alleine abzukühlen. Eiskalte Duschen direkt nach dem Sport können zu Herzrythmusstörungen führen. Besser noch einmal 10 Minuten nachschwitzen und dann mit lauwarmen Wasser duschen.

Thema: Fitness