Ressort
Du befindest dich hier:

Training für zwischendurch

Egal, ob am Strand oder im Wohnzimmer, dieses knackige Workout ist überall machbar. Das Beste daran: Die fünf Übungen straffen den ganzen Körper und nehmen nur wenige Minuten in Anspruch.

von

Training für zwischendurch

Quickie-Fitness für den Sommerbody.

© Thinkstock
1

Liegestütz.
Auf den Bauch legen, die Hände auf Schulterhöhe abstützen und Füße auf Zehenspitzen stellen. Den Körper nun mit den Armen nach oben drücken. Position kurz halten und wieder absenken, Körper dabei aber nicht auf dem Boden ablegen. Fünf mal wiederholen. Stabilisiert Rücken und Schultern, stärkt Arme und Brust.

2

Sidestep.
Gerade stehen, Beine sind schulterbreit. Mit dem rechten Bein einen Schritt zur Seite machen und durchstrecken, das linke gleichzeitig beugen. Die Arme ziehen nach vorne, der Oberkörper geht mit. Zurück in die Ausgangsposition und auf der anderen Seite wieder holen (10 Mal pro Bein). Trainiert Bauch, Beine und Lendenwirbelsäule.

3

Ausfallschritt.
Gerader Stand, Hände in die Hüften und mit dem linken Bein einen großen Schritt nach vorne machen. Das vordere Knie bildet einen rechten Winkel. Kurz halten. Anschließend das vordere Bein wieder in die Ausgangsposition nach hinten ziehen. Zehn Mal auf beiden Seiten wiederholen. Sorgt für einen knackigen Po und straffe Beine.

4

Sit-ups.
Auf den Rücken legen, Beine aufstellen und Hände hinter den Kopf. Bauchmuskeln anspannen und den Oberkörper langsam vom Boden abheben. Darauf achten, dass Kopf und Schultern dabei eine Linie bilden. Auf halber Höhe kurz halten und wieder senken. Wichtig: Oberkörper nie ganz am Boden ablegen. Gutes Training für die Mitte.

5

Crunch.
Rückenlage, Ball zwischen die Hände nehmen und über den Kopf geben, Beine abgewinkelt nach oben heben. Den Oberkörper wie bei Sit-ups nach vorne bewegen, die Arme gehen mit. Ball zwischen den Füßen einklemmen, den Oberkörper am Boden ablegen. Bei der nächsten Aufwärtsbewegung den Ball wieder in die Hände nehmen und zurück zum Boden. Zehn Wiederholungen. Tipp: Steht kein Ball zur Verfügung, einfach ein Handtuch nehmen.

Themen: Fitness, Workout