Ressort
Du befindest dich hier:

"Nur dein Kind hat das Recht, sein eigenes soziales Geschlecht zu bestimmen."

Geschlechterrollen sind flexibler als man denkt: Kaci Sullivan hat als Mann ein gesundes Baby geboren und seine Erfahrungen mit der Welt geteilt.

von


My Trans Pregnancy - Kaci Sullivan
© Screenshot (c) youtube.com/My Trans Pregnancy - Kaci Sullivan

Geburt und Schwangerschaft sind mit Weiblichkeit und dem Frau-Sein verknüpft, doch es wird Zeit diesen strikten Gedanken fallen zu lassen. Denn nicht alles ist immer so, wie es scheint. Kaci Sullivan hat zwei Kinder geboren. Eins als Frau, eins als Mann. Wobei man mit der Formulierung "als Frau" und "als Mann" nicht ganz zum Kern der Wahrheit kommt.

Denn Kaci Sullivan ist ein Transmann. Im Englischen hat man das sprachliche Problem elegant gelöst, indem man sagt: "presenting as a man or a woman", also "sich als Mann oder Frau ausrichten". In diesem Sinne war Kaci bei seiner ersten Geburt "presenting as a woman" und bei seiner zweiten "presenting as a man".

Transmann Kasi Sullivan Kinder
Screenshot (c) Kaci Sullivan

Schon vor der Schwangerschaft mit dem ersten Baby zweifelte Sullivan an seiner Geschlechtszugehörigkeit. Diese Zweifel und das Unwohlsein wurde schlimmer, als er schwanger wurde. "Während jener Zeit betete ich, dass ich mich mit dem Frausein endlich anfreunden würde, dass ich mich nun endlich mit meinem Körper identifizieren würde, aber das konnte ich nicht." , sagte Sullivan in einem Interview mit der Daily Mail. "Ich fühlte mich total hoffnungslos und verloren. Ich wollte sterben. Ich war an so einem dunklen Ort und fürchtete mich davor, ein Baby in diese Dunkelheit zu bringen."

Doch als das Kind da war, fühlte sich Kaci Sullivan erlöst: "Ich liebte ihn ab dem ersten Moment so sehr, wie ich noch nie etwas im Leben geliebt habe" . Dass er sich so in sein Baby und in die Mutterschaft verlieben würde, hätte er sowieso nicht gedacht. Denn eigentlich wollte er nie Kinder haben, verriet er in einem seiner Youtube-Videos.

Auf seinem Kanal "My Trans Pregnancy - Kaci Sullivan" ließ er die Welt an seinem Leben als schwangerer Mann teilhaben. Und noch immer postet er Videos, in denen er den vielen Fragen Rede und Antwort steht. Dabei ist ihm vor allem ein Punkt wichtig: Genderrollen engen Menschen ein und machen unglücklich, weshalb auch seine beiden Kinder geschlechtsneutral aufwachsen werden. "Bitte denkt dran, dass die blaue Decke nicht darauf hindeutet, dass unser Kind ein Junge ist." , schrieb er unter sein neuestes Video:

Kaci Sullivan und sein Partner Steven wollen beide Kinder so lange geschlechtsneutral erziehen, bis diese sich für ein Geschlecht entschieden haben. Dieses Konzept mag nicht für alle nachvollziehbar sein, doch für Kaci ist es absolut logisch: "Mich haben Leute aus Trans-Community gefragt, welches Geschlecht mein Baby hat. Ich finde das ziemlich lustig, denn genau diese Leute wurden ja selbst dem falschen Geschlecht zugeteilt. Nach all den schlimmen Erfahrungen sollte man das bei seinem eigenen Kind nicht wieder machen." Und er fügt hinzu: "Nur dein Kind hat das Recht, sein eigenes soziales Geschlecht zu bestimmen."

Themen: Report, Kinder