Ressort
Du befindest dich hier:

CAAAPRIIIHOOOSEN kommen zurück! Die Alternative zur trendigen Radlerhose?

Zu Beginn der 2000er war sie top angesagt – die Caprihose! In den Tiefen von Frauentausch und Co versenkt, feiert sie nun ihr großes Trend-Comeback!

von

Schwarze Caprihose Mercedes Benz Fashion Week
© Getty Images

„Haaalt, Stop“ ertönt es immer noch in meinen Ohren. Diese eine Folge von Frauentausch hat sich in mein Gehirn eingebrannt – für immer. Genau wie die Tatsache, dass einige der Protagonistinnen bei der Wahl ihrer Outfits auch immer wieder gerne zu Caprihosen gegriffen haben. Gemütlich, figurumspielend - haben sie sich bestimmt gedacht. So eine Hose sollte aber schon bedacht kombiniert werden.

Caprihose - was muss sie haben

Charakteristisch für dieses Allrounder-Beinkleid ist in erster Linie die Länge: Sie reicht bis knapp unters Knie, maximal aber bis zur Wadenmitte. Wobei das heute auch nicht mehr so genau genommen wird, da teilweise auch Modelle in 7/8-Länge zu Caprihosen gezählt werden. Wenn wir allerdings schon die Hosenlänge besprechen, so bahnt sich da auch schon die erste Schwierigkeit an: Ist man nämlich von Natur aus kleiner geraten, dann sitzt die Hose proportional nicht immer dort, wo sie eigentlich sitzen soll. Verloren in Capriland sozusagen.

Das bedeutet aber jetzt nicht, dass kleinere Frauen diesen Trend nicht mitmachen können. In einem solchen Fall bieten sich besonders High Waist Modelle an, die den Körper strecken. Und außerdem: Man muss ja nicht immer ganz so streng sein. Sollte sich in den (Online)Shops dieser Welt kein geeignetes Modell finden, dann einfach ein altes Paar Jeans knapp unter dem Knie abschneiden und schon ist der Trend umgesetzt.

Wenn man die Caprihose ganz korrekt beschreibt, dann hat sie normalerweise auch kleine Schlitzchen an den Seiten. Das wird aber nicht mehr allzu eng gesehen - obwohl diese Hosen per se doch enganliegend geschnitten sind.

Varianten der Caprihose

1

Die ganz klassische Variante wäre ein Modell in Schwarz. Darum so beliebt, weil eben alles dazu kombiniert werden kann. Ob ein eng geschnittenes Oberteil oder doch eher ein Box Tee, ist dabei völlig egal. Sieht beides cool aus. Wenn man sich dafür entscheidet, eine Allover-Black-Variante zu wählen, dann geht dieses Outfit sogar für besondere Anlässe durch. Tipp: Es darf auch gerne zu Sporttights gegriffen werden. Mittlerweile vermischt sich Athleisure immer mehr mit Oberbekleidung, also keine falsche Scheu!

2

Die Pedal Pusher ist eine abgewandelte Form der Caprihose. Bei diesen Modellen kann das Material komplett variieren und auch die Schlitzchen an den Seiten sind kein Muss. Ich würde diese Variante als "die mutigere Form der klassischen Caprihose" bezeichnen. Vor allem Influencerinnen sind große Fans dieser Option. Sieht zum Blazer genauso lässig aus wie zu einem stinknormalen Basic-Shirt. Vorsicht nur, dass nicht zu viele unterschiedliche Materialien miteinander gemixt werden.

3

Und dann gibt es da noch die Haremshosen, die auch gerne mit diesem Trend vereint werden. Dazu zählen beispielsweise auch Baggy-Hosen mit tiefem Beinausschnitt. Für mich persönlich ist das die spannendste und auch tragbarste Variante. Denn vor allem Frauen mit ein bisserl mehr profitieren von diesen Schnitten und ich mag es einfach, wenn Trends keine Körperformen ausschließen. Tipp: Diese Schnitte können auch mit weiten Oberteilen kombiniert werden. Am besten etwas heraussuchen, das nicht zu verspielt ist.

Stylingtipps aus der Redaktion:

Grundsätzlich sind Caprihosen leicht zu kombinieren. Auch was die Schuhe angeht: Lässige Doc Martens gehen genauso gut zu diesem Klassiker wie zarte Riemchen-Sandalen. Alles ist erlaubt. Ist frau grundsätzlich ein bisschen stärker gebaut, dann zaubern Caprihosen in Kombination mit locker geschnittenen Hemdblusen oder leichten Tuniken einen coolen Look. Wer die Weiblichkeit betonen möchte - tief ausgeschnittene Longblazer machen ebenfalls ganz schön was her. Einfach ein paar Kombis ausprobieren und sich für die entscheiden, in der man sich am wohlsten fühlt.

Caprihose als Alternative zur trendigen Radlerhose? Definitiv! Die Radlerhose ist zum einen nicht jedermanns Sache, zum anderen durch ihre Länge auch nicht ganz so einfach zu kombinieren. Wer also bei diesem Hype immer noch nicht ganz überzeugt ist, für den ist der Caprihosen-Trend die optimale Alternative!

Thema: Trends