Ressort
Du befindest dich hier:

Trend: Die Rückkehr des Haarreifens

Jetzt kannst du deinen persönlichen Blair Waldorf-Moment erleben – dank dem Comeback des Haarreifens, der auf einmal wieder omnipräsent ist!

von

Trend: Die Rückkehr des Haarreifens

Alle Haarreifen und -bänder bei Asos.

© Asos

Lange Jahre war der Haarreif verpönt - er wurde einzig von trendresistenten Damen getragen, die mit einem Griff störrische Haare aus dem Gesicht haben wollten. Bekanntestes Beispiel war Hillary Clinton, die heute noch auf ehemalige Frisuren angesprochen wird. Aber nun kommt der Bogen in allen erdenklichen Schmückungen zurück. Und unser Tipp: Einfach nicht zu weit nach hinten schieben, dann sieht der Haarreif gleich nicht mehr so eklatant nach 80er Jahre aus...

Und auch hier ist wieder spannend zu beobachten, wie schnell sich so ein Trend entwickelt: Vom anfänglichen "Das würd' ich nie tragen" über Gegenbeispielen auf Instagram oder Pinterest, die uns dann irgendwie doch gefallen bis zu dem Moment, wo wir unbedingt auch im Shop zuschlagen müssen...

Und gerade beim Haarreif oder auch Haarbändern ist aktuell die Bandbreite in Bezug auf unterschiedliche Designs st riesig: von großen Volumenhaarreifen, über den glamourösen Gatsby-Look bis hin zum unauffälligen Haarschmuck.

Und auch die Stylingmöglichkeiten sind endlos. Haarreifen sehen sowohl zu offenen Haaren als auch zum Messy Bun mit ausgelösten Strähnen toll aus. Oder wer mag, der wählt die elegante Variante mit streng zusammengebundenem Zopf. Stil-Ikone Blair Waldorf aus "Gossip Girl" liefert zu fast jedem Look die Vorlage: