Ressort
Du befindest dich hier:

Trend: Kurzvideos auf Vine

Kann man in sechs Sekunden überhaupt einen Inhalt vermitteln? Und wie! Vine, die App für Smartphones beweist, dass man mit Kürzestvideos richtig Spaß haben kann!

von

Video mit Handy machend
© Thinkstock

Ein paar Buchstaben, Fotos, Selfies - und jetzt: sechssekündige Videos. Nach Facebook, Twitter und Instagram ist nun "Vine" die App für Smartphone oder Computer, die am schnellsten neue User anlockt. Die Benutzerzahlen steigen schneller als bei jeder anderen Social-Media-Anwendung bisher und Ende August zählte man bereits 40 Millionen Accounts.

Grund für dessen Erfolg ist sicherlich der Einfallsreichtum vieler dieser Filmchen und der hohe Spaßfaktor. Maximal 6 Sekunden, die in einer Endlosschleife laufen - daraus machen viele bereits eine neue Kunstform, die über Twitter - die den Dienst gekauft haben - als auch auch Facebook weiterverbreitet werden.

Aber genug erklärt - hier ein paar unserer Lieblings-Vines der letzten Wochen zum Reinschauen:

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .