Ressort
Du befindest dich hier:

Trend: Single-Wandern

Liebe und Almrausch! Neuer Trend: Die Natur als Partnerbörse. WOMAN probierte es aus – Report von der "Single-Wanderung".


Trend: Single-Wandern

Ein gewisses Fremdeln ist anfänglich schon zu spüren. Man trifft sich ja nicht jeden Tag mit völlig unbekannten Menschen, um mit ihnen gemeinsam einen Berg zu bezwingen. Doch Tourenguide Ingolf nimmt den 14 wanderlustigen Singles rasch die anfängliche Kennenlern-Hürde. Der ausgebildete Bergführer erzählt einfach mit Begeisterung vom bevorstehenden Trip rund um Hinterstoder.

Wandertour für Singles only

Das Rezept scheint bewährt, nach nur wenigen Minuten sind alle per Du, die Stimmung steigt, erreicht bald den Level eines Klassentreffens. "Jeder darf allerdings bei uns nicht mitwandern, sondern ausschließlich Singles“, erklärt Karin Zörrer-Zeiner, die 2008 mit ihrem Mann Helmut Zörrer diesen kommunikativen Pfad ins Leben rief. Ihren Partner lernte sie übrigens selbst beim Trekking kennen.

"Besser gemeinsam raus in die Natur als alleine vor dem Fernseher“ lautet seither das Motto der bewegten Single-Börse. Immerhin, über 700 Wandergruppen wurden in ganz Österreich bereits von Karin oder ihrem 35-köpfigen ausgebildeten Guide-Team begleitet. "13.000 Menschen sind mit uns schon die unterschiedlichsten Touren gegangen“, erzählt die Oberösterreicherin nicht ohne Stolz. Dass bereits mehr als 200 Paare seit einem gemeinsamen Fußmarsch im Gleichschritt weiterwandern, sei wie der Zucker im Kaffee.

So wie Robert, 43, und Beate, 37, die vor einem Jahr die wildromantische Petodnigalm bezwungen haben. "Robert gefiel mir gleich beim Kennenlernen. Als wir uns dann später unterhielten, war ich ganz überrascht, wie viele Gemeinsamkeiten wir hatten. Am Ende verabredeten wir uns, dann ging alles sehr schnell“, strahlt Beate, die mit ihrem Traummann bald zusammenziehen möchte.

Flirt - oder Freundschaften fürs Leben

Aber nicht nur künftige Paare finden einander, Freundschaften werden ebenso geschlossen. "Ich habe mich auf einer Tour mit Isabella angefreundet. Sie ist auch Alleinerzieherin. Der Traummann fürs Leben war nicht dabei, dafür halten wir Kontakt“, freut sich Michaela, 32, aus Wels.

Das Angenehme sei, dass man mit einem Schlag viele Leute trifft, die noch dazu in der Umgebung wohnen und offensichtlich ebenso naturverbunden und sportlich sind. Wichtig war und ist Karin Zörrer-Zeiner höchste Seriosität.

"Wer glaubt, hier für einen schnellen One-Night-Stand jemanden zu treffen, irrt.“ Deshalb muss man sich vor einer Tourenteilnahme online mit persönlichen Daten registrieren. "Es kann sich schon einmal ein schwarzes Schaf einschleichen. Ein Mitwanderer hat sich bei einer Tour einmal verplappert und erzählt, dass er verheiratet ist. Er wurde ausgeschlossen.“

Alterskategorien fürs Matching

Verschieden ausgeschriebene Alterskategorien garantieren ein noch besseres Zusammenfinden (19-25, 25-45, 40-59), zudem wird nur gestartet, wenn annähernd gleich viele Damen und Herren angemeldet sind.

Ingolfs anregende Tour neigt sich dem Ende zu. Nach fast 4 Stunden finden sich alle zum Kaffeeausklang auf einer beschaulichen Hütte ein. Viele wirken sehr vertraut, die Stimmung ist gelöst. Einige haben sich verabredet, andere wollen bei einer nächsten Tour wieder dabei sein. Gemeinsamer Tenor: Der Weg ist das Ziel.

Redaktion: Andrea Wipplinger

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.