Ressort
Du befindest dich hier:

Trend-Workout: Freeletics

Hart, aber wirksam: Zirkeltraining mit dem eigenen Körpergewicht liegt hoch im Kurs. Genau in diese Kerbe schlägt Freeletics, ein neuer Trend im Internet.

von /
Kommentare: 3

Trend-Workout: Freeletics
© Thinkstock

Ein neuer Begriff macht in der Fitnesswelt die Runde: Freeletics. Das hochintensive Workout mit dem eigenen Körpergewicht verspricht sensationelle Ergebnisse in wenigen Wochen. Dafür muss man fix vorgegebene, einfache Übungen so schnell wie möglich mit vielen Wiederholungen durchführen. Geeignet ist es für Sportler genauso wie für Abnehmwillige und Menschen, die ihre Figur besser formen wollen. Entwickelt wurde das Programm von drei Münchnern. Verbreitet werden die Trainingspläne über das Internet und über eine Smartphone App (derzeit nur für iOS).

Community. Inzwischen gibt es eine regelrechte Fangemeinde im World Wide Web. Googelt man Freeletics, stößt man nicht nur auf die spartanische Website der Entwickler, sondern auch auf jede Menge Blogs, Facebookseiten und Erfahrungsberichte von Menschen, die vor Begeisterung kaum zu halten sind und zum Beweis ihrer Veränderung Fotos und Videos online stellen. Es gibt sogar einige Facebook-Gruppen, die sich regelmäßig zum gemeinsamen Schwitzen treffen.

So funktioniert es. Verschiedene Workouts, die alle nach Figuren der griechischen Mythologie benannt sind, werden nach einem fixen Plan mit genau vorgegebener Wiederholungszahl so schnell wie möglich absolviert. Die Einheiten dauern laut Angabe zwischen 5 und 45 Minuten, durch die hohe Intensität ist die Wirkung trotz der teils kurzen Zeit enorm. Plan ist, dass man 3-4 Mal pro Woche sein Bestes gibt. Jede Woche zieht man ein neues Workout durch. Aphrodite ist das Einstiegs-Programm.

Alle Infos. Auf der Homepage freeletics.com kann man sich den gesamten Trainingsplan (Kosten: € 29,90) herunterladen. Alternative: Wenn man sich zum Newsletter anmeldet, bekommt man jede Woche kostenlos ein neues Workout. Auch die App ist gratis. Sie soll motivieren und den Erfolg dokumentieren.

Themen: Fitness, Workout

Kommentare

Julia Baumgarten

Bin gerade in Woche 6 und bin schon gespannt, ob ich nach 15 Wochen Veränderungen feststellen kann. Fitter fühl ich mich definitiv. - missfinnland.wordpress.com

Autor

Meiner Meinung nach das beste Training überhaupt :)