Ressort
Du befindest dich hier:

7 Fragen, die du dir stellen solltest, bevor du eine Beziehung beendest und dich trennst

Ist es die richtige Entscheidung? Soll ich mich trennen oder raufen wir uns nochmal zusammen? Eine Beziehung zu beenden ist ein großer Schritt - und sollte nicht leichtfertig getan werden.

von

7 Fragen, die du dir stellen solltest, bevor du eine Beziehung beendest und dich trennst

Soll ich's wirklich machen oder lass ich's lieber sein? JEIN.

© iStock

Die Entscheidung, sich zu trennen, ist eine ganz schön große, die nicht leichtfertig getroffen werden sollte. Falls du gerade damit haderst, eine Beziehung zu beenden, solltest du dir vorher einige Fragen stellen.

Es gibt diesen Moment in Beziehungen, in dem man das Gefühl hat, alles getan zu haben, um die Beziehung zum Laufen zu bringen und glücklich zu sein. Und während es eben die schönen Seiten einer jeden Beziehung gibt, gibt es da auch die hässlichen ... die gewissen Schwächen in der Beziehung, die es schwierig machen, beim Partner zu bleiben und sich gemeinsam noch ein weiteres Mal zusammenzuraufen. Aber woher weiß man, wann man sich besser trennen sollte?

7 Fragen, die man sich stellen sollte, bevor man sich von seinem Partner oder seiner Partnerin trennt?

1. "Sehe ich mich in 5 Jahren noch mit diesem Menschen?"

Fünf Jahre können einen lange Zeit sein, in der viel Veränderung passiert. Vielleicht hast du längst nicht die Ziele erreicht, die du erreichen wolltest. Das Leben hält täglich neue Herausforderungen bereit also sei dir zumindest sicher, dass du deinen Partner, deine Partnerin dabei an deiner Seite haben willst.

2. "Überwiegt das Gute oder das Schlechte in unserer Beziehung?"

Jede Beziehung hat Höhen und Tiefen. Das ist unausweichlich. Wenn du aber nicht zumindest mehr als die Hälfte der Zeit glücklich mit und in deiner Beziehung bist und die Pro-Punkte auf deiner Pro-und-Contra-Liste deutlich überwiegen, ist eine Trennung vielleicht wirklich die bessere Entscheidung.

3. "Leben wir uns auseinander?"

Redet ihr nur noch oberflächlich miteinander, um irgendwie euren Alltag zu managen oder habt ihr sie noch, die tiefen, stundenlangen Gespräche? Hört dein Partner noch zu? Kommt er oder sie gerne nach Hause? Und wie sieht es mit dir aus? Greifst du nach jedem Strohhalm, um weniger Zeit in deiner Beziehung zu verbringen?

4. "Liebe ich meine(n) Partner(in) *wirklich*?"

Liebe bedeutet auch Kompromiss. Aber willst du wirklich ein Leben lang Kompromisse mit eben jener Person eingehen? Kannst du für immer über die kleinen Makel deines Gegenübers hinwegsehen?

5. "Vertraue ich ihm/ihr völlig?"

Diese Frage geht weit über das Konzept des Vertrauens hinaus. Füttert dein Partner deine Unsicherheiten oder schwächt er sie gekonnt? Wie war dein Partner, deine Partnerin in früheren Beziehungen und warum sind sie zu Bruch gegangen?

6. "Gebe ich ständig mehr in der Beziehung als ich bekomme?"

Eine Beziehung braucht am Ende des Tages Balance. Ja, es gibt Zeiten, an denen der eine 130 Prozent gibt, damit der andere mit 70 Prozent durchkommt und vice versa. Auf Dauer geht das aber nicht. Schau, ob du genug zurückbekommst oder immer zurücksteckst, damit die Beziehung weiter funktioniert.

7. "Fühle ich mich geliebt und respektiert?"

In einer Beziehung solltest du dich geliebt und respektiert fühlen - zumindest die meiste Zeit. Wenn du dir diese eine Frage stellst und nicht recht weißt, wie du fühlen sollst, bekommst du vielleicht nicht die Liebe und den Respekt, den du dir wünschen würdest. Hast du mit deinem Partner oder deiner Partnerin darüber gesprochen und nichts hat sich geändert? Dann hast du deine Antwort.

Das könnte dich auch interessieren: