Ressort
Du befindest dich hier:

Trick, um schnell einzuschlafen

Es gibt Nächte, worin man gefühlt kein Auge zu macht, einfach nicht einschlafen kann und komplett gerädert am nächsten Morgen aufsteht. Aber mit dem "“4-7-8-Trick" schläfst du innerhalb von Minuten ein!

von

Schlaflos?
© franck camhi/ iStock/ Thinkstock

Stress in der Arbeit. Liebeskummer. Eine große Prüfung. Es gibt viele Gründe, warum einem alles Mögliche durch den Kopf gehen kann und man deswegen sprichwörtlich keine Ruhe findet. Leider nämlich auch des Nächtens, wenn man eigentlich selig schlummern sollte.

Aber eine Freundin erzählte mir vor kurzem von einer unglaublich simplen Methode, die sie in diesen Situationen anwendet und damit innerhalb von einer Minute einschläft: der 4-7-8-Trick.

Dabei werden keine Schafe gezählt, sondern Sekunden: Man atmet vier Sekunden lang durch die Nase ein, hält 7 Sekunden lang die Luft an und atmet 8 Sekunden lang aus.

Diese Atemtechnik soll den gesamten Organismus beruhigen, der durch die Aufregung ebenso in Aufruhr gebracht wurde und fleißig Adrenalin - das Stresshormon, das einen bereit zur Flucht macht - produziert. Das Hormon bewirkt, dass das Herz schneller schlägt und man schneller und oberflächlicher atmet. Atmet man jedoch bewusst langsamer und kontrollierter, reagiert gleichzeitig der Körper, der Herzrhythmus normalisiert sich wieder und ein Einschlafen wird erleichtert.

Bei meinem Test heute Nacht, musste ich die Atemfolge ein paar Mal wiederholen, aber schon beim zweiten Mal merkte ich, wie ich mich entspannte und kurz darauf war ich wohl weg, denn das Nächste, was ich wahrnahm, war das Piepsen des Weckers.