Ressort
Du befindest dich hier:

Genialer Trick: 1 Lippenstift - 3 Funktionen

Wir schlagen der Beauty-Industrie ein Schnippchen und verwenden einfach für fast das gesamte Make-up nur einen Lippenstift. Wie das funktioniert, zeigen wir dir hier!

von

Genialer Trick: 1 Lippenstift - 3 Funktionen
© iStock

Ein Lippenstift ist nur dazu geeignet, den Mund toll in Szene zu setzen? Weit gefehlt! Du kannst deinen liebsten Rotton nämlich gleich drei Mal im Gesicht verwenden:

  • auf den Lippen
  • auf den Wangen
  • auf den Augen
1

Gut. Ersteres ist wohl selbst erklärend. Lippenstift ist für die Lippen gemacht.

2

Sanft errötende Wangen? Puder- und Creme-Rouge waren dafür bisher unserer Wahl aber das kannst du dir jetzt sparen: Wir verraten nämlich, wie du Lippenstift als Blush-Ersatz verwendest!

Eine Visagistin hat uns bei einem Beauty-Shooting verraten, dass sie Lippenstift wesentlich lieber als herkömmliches Rouge verwendet, wenn die Wangen natürlich erröten sollen. Sie verblendet ihn einfach mit den Fingern, kreisförmig auf die Wangen, um hübsche Apfelbäckchen zu akzentuieren, etwas tiefer entlang des Wangenknochens, damit es wie ein sanftes Erröten wirkt.

Der Schlüssel zum natürlich-schönen Look ist dabei die Beschaffenheit des Lippenstifts. Ist er zu glänzend, dann erzeugt er einen wenig schönen Glanz auf den Wangen. Ist er zu matt, wirkt der Rouge-Ersatz kalkig und trocken.

Optimal sind nicht zu matte Lippenstifte und Naturtöne wie Rosa, Koralle und Beerentöne. Der Trick: bei dunkler Hautfarbe eher zu kräftigeren, hellen und klaren Farben greifen, bei blassem Teint lieber auf sanfte Töne setzen. Solltest sich der Lippenstift nicht gut verblenden lassen, dann kannst du ihn auch mit ein wenig Vaseline geschmeidiger machen.

Damit der Look perfekt wird, benötigt deine Haut auch eine gute Pflege. Denn wenn du auf Lippenstift statt auf Puder-Rouge setzt, musst du das mattierende Puder weglassen (es sei denn, eine verschmierte Paste auf den Wangen hat nichts Abschreckendes für dich...). Bei fettiger Haut also eine mattierende Feuchtigkeitscreme oder einen Primer für die T-Zone verwenden und Unreinheiten sowie Pigmentflecken mit Concealer abdecken. Dann Lippenstift auf die zu akzentuierenden Stellen auftragen und mit den Fingern verblenden.

3

Die dritte Verwendung ist wohl die größte Überraschung. Beauty-Bloggerin Marie aka "Snukieful" verrät euch im folgenden Video, wie du Lippenstift außerdem als raffinierten Eyeliner einsetzen kannst.

Aber Achtung: Menschen mit empfindlichen Augen sollten hier vorsichtig sein, denn die Öle cremiger Lippenstifte können im Laufe des Tages von der Lidpartie ins Auge "kriechen" und für Irritationen sorgen. Dann eignen sich eher mattere Formulierungen - welche auch wesentlich länger halten.