Ressort
Du befindest dich hier:

Tricky Women Festival

Auch in diesem Jahr findet das Tricky Women Festival wieder in Wien statt und feiert sein 10-jähriges Jubiläum.

von

Tricky Women Festival
© Tricky Women Festival

Von 6.-10. März geben sich talentierte Animationsfilmkünstlerinnen aus der ganzen Welt die Klinke in die Hand und präsentieren im Rahmen des Filmfestivals ihre Werke. Gezeigt werden die unterschiedlichsten Werke zu Themen, wie „Wunsch und Wirklichkeit bei Frauenarbeit“ oder „Eigen- und Fremdwahrnehmung der Mutterrolle“ und vieles mehr. Gearbeitet wurde mit verschiedensten Techniken: Von der Glasmalerei über klassische Zeichnungen mit Filzstift bis zu Puppen geformt aus Knete bietet das Festival abseits des Mainstreams jede Menge Handwerkskunst.

In 14 verschiedenen Programmen werden rund um den „Internationaler Frauentag“ insgesamt 138 Filme gezeigt. Das Herzstück ist natürlich, wie jedes Jahr der internationale Wettbewerb, bei dem Trickfilme aus aller Welt, um den ersten Preis rittern. Ein Highlight des Programms ist „Spot On“ bei dem die spanische, mexikanische und iranische Animationsfilmszene im Mittelpunkt stehen. Doch auch die österreichische Trickfilmszene wird nicht zu kurz kommen: Die österreichische Experimentalfilmerin „LIA“ wird im Rahmen des Festivals mit einer Werkschau geehrt. Im frisch renovierten English Cinema Haydn werden außerdem Diskussionen und Workshops angeboten, bei denen man sich selbst als Trickfilmerin und – filmer versuchen kann.

Vorab präsentiert die Arbeiterkammer Wien am 26. Februar einige Animationsfilme aus dem Tricky Women 2013-Programm. Gezeigt werden sechs internationale Werke, darunter „Plan B – Die Schwester der Wunschvorstellung“ von Agnes Miesenberger aus Österreich und der Film der iranisch-stämmigen Anna Kuntsman „Catherine The Great“.

Agnes Ferner