Ressort
Du befindest dich hier:

So holst du das Beste aus deiner Feuchtigkeitscreme raus

Rötungen, Irritationen, trockene Schuppen? Deiner Haut fehlt die Feuchtigkeit. Wie du jetzt das Beste aus deiner Feuchtigkeitspflege herausholst.

von

So holst du das Beste aus deiner Feuchtigkeitscreme raus
© Instagram/Suki Waterhouse

Reizungen, rote und schuppige Stellen, ein Make-up, das schon direkt beim Auftragen auf die Haut wirkt, als würde es gleich abbröseln? Wenn all das vertraut klingt, dann – hurra! – bist du mit einer besonders trockenen Haut "gesegnet". Du cremst also ohne Ende Feuchtigkeitspflege, hast aber trotzdem das Gefühl, dass dies nicht reicht?

Nun: Wir haben fünf Tipps, wie du das Beste aus deiner Feuchtigkeitspflege rausholst und deine Haut wieder hydratisiert und ins Gleichgewicht gebracht wird.

Wie du deine Haut mit mehr Feuchtigkeit versorgst

1

GIB IHR SÄURE. Wenn die Haut besonders trocken ist, dann meinen viele, es wäre der schnellste Weg, eine besonders intensive Fett- oder Feuchtigkeitspflege einzucremen. Damit liegen sie falsch. Besser ist es, ein Produkt mit wasserbindender Eigenschaft zu verwenden, um die weitere Austrocknung zu verhindern. Hyaluronsäure-Präparate sind dafür perfekt.

2

PEELE SIE REGELMÄSSIG. Du denkst, dass ein Peeling bei trockener Haut mehr Schaden als Nutzen verursacht? Tatsächlich aber muss die trockene und stumpfe Haut von den abgestorbenen Hautpartikeln befreit werden, damit die feuchtigkeitsspendenden Seren und Cremen besser wirken können. Ein sanftes Enzympeeling zwei mal pro Woche – damit maximierst du die Wirkung deiner Pflege.

3

OFFICE-TOUCH-UPS. Am Morgen wirkt deine Haut noch relativ frisch: Toner, Feuchtigkeitscreme, Tagescreme – fertig. Aber was machst du, wenn du dein Make-up auf trockener Haut gegen Mittag immer mehr bröselt und aufbricht? Besorge dir einen leichten Feuchtigkeits-Spray, den du immer wieder zwischendurch in dein Gesicht nebelst und es damit hydratisierst und die Haut geschmeidig wirken lässt.

4

DOPPELTE PFLEGE. Trotz regelmäßiger Pflege bleibt deine Haut trocken? Dann ist es Zeit, deine Bemühungen zu verdoppeln. Nach einer warmen (nie heißen!) Dusche verwendest du erst ein Feuchtigkeits-Serum und anschließend (!) eine hydratisierende Maske darüber. So werden die Wirkstoffe deines Serums in der Haut quasi versiegelt und die Feuchtigkeitsbenefits maximiert. Für noch mehr Wirkung lass die Doppel-Maske über Nacht einwirken!

Dieses Video könnte dich interessieren: Avocado-Maske gegen trockene Haut

© Video: WOMAN
Thema: Pflege