Ressort
Du befindest dich hier:

WOMAN testet: Trockenshampoo mit Farbe

Wenn die Zeit zum Haarewaschen fehlt, dann ist Trockenshampoo die perfekte Lösung. Und dank dem ersten Trockenshampoo mit Farbpigmenten gibt's auch garantiert keine weißen Brösel! Oder doch?

von

Trockenshampoo
© iStockphoto.com

Trockenshampoo gibt es bereits ewig. Schon meine Mutter vertraute auf die haarwäsche-aufschiebende Wirkung des feinen Pulvers. Aber in den letzten Jahren gab es ein regelrechtes Revival des Pflegeprodukts, da man neben der gewonnen Zeit auch entdeckte, dass das Produkt dünnen Haaren zudem mehr Fülle und Volumen verlieh.

Und nun gibt es noch einen weiteren Grund, um sich dem Hype anzuschließen: In Form des "Hint of Colour Dry Shampoos" von Batiste - dem ersten Trockenshampoo mit Farbpigmenten.

In Großbritannien ist die Marke bereits Kult, bei uns startet man nun mit der Farbvariante durch. Denn oftmals hinterließ Trockenshampoo verräterische weiße Pünktchen in den Haaren - nicht jedoch mit dem Produkt passend zur eigenen Haarfarbe.

Schon ein paar Sprühstöße des Farb-Trockenshampoos genügen, wenn das Haarewaschen einmal ausfallen muss. Dabei hilft es, ein Handtuch über die Schultern zu legen und die Sprühdose ungefähr 30 Zentimeter vom Kopf entfernt zu halten, dann wird direkt auf den Haaransatz gesprüht. Und auch damit müssen danach natürlich - ebenso wie bei anderen Trockenshampoos - die Haare gut durch gebürstet werden. Sonst sind selbst hier die Farbpigmente sichtbar.

Der Duft des Sprays ist angenehm sowie dezent und die Haare fühlen sich füllig und griffig an. Bei meinen dünnen Haaren sogar besser als nach der tatsächlichen Haarwäsche. Und damit zieht das Spray fix in meinen Badezimmerschrank ein.


Das Batiste Hint of Colour Dry Shampoo ist bei Douglas um € 5,95 erhältlich in den Varianten hell & blond, mittelbraun & brünett sowie dunkelbraun & schwarz.

Und wusstest du, was du noch alles damit anstellen kannst? 6 Wege Trockenshampoo zu benutzen

Batiste Trockenshampoo
Thema: Haare