Ressort
Du befindest dich hier:

Trotz vermehrter Aufklärung ist der Kampf gegen Aids ist noch lange nicht gewonnen

Über 33 Millionen Menschen auf der ganzen Welt sind an Aids/HIV erkrankt. Trotz Aufklärung gibt es tagtäglich neue Erkrankungen an dem HIV-Virus.


Trotz vermehrter Aufklärung ist der Kampf gegen Aids ist noch lange nicht gewonnen
© Corbis

Mehrere Millionen Menschen sind an HIV/Aids erkrankt. Die meisten von ihnen leben in den afrikanischen Ländern – doch auch in den westlichen Ländern erkranken immer mehr Menschen. Die Erkrankung ist mittlerweile allerdings kein Todesurteil mehr: Die Lebenserwartung von Aids-Patienten konnte in den vergangen Jahren durch anitretrovirale Medikamente (ARV) deutlich gesteigert werden. Die so genannte anti-retrovirale Therapie führt zwar zu keiner Heilung, wohl aber zu einer Virushemmung und zur Erholung des geschwächten Immunsystems. Aber nur ein geringer Anteil von ihnen erhält auch die nötige Therapie. Die notwendigen Medikamente sind oft zu teuer oder gar nicht erhältlich – vielerorts hat die Bevölkerung nicht mal Zugang zu einer medizinischen Versorgung.

Ärzte ohne Grenzen setzt sich verstärkt für die Aufklärung und Behandlung von HIV/Aids ein. Die medizinische Hilfsorganisation zählt seit Jahren zu den Pionieren in der Therapie von Aids-Patienten in Entwicklungsländern und betreut Projekte in 25 Ländern. 350.000 Betroffene können dadurch versorgt werden. In den HIV/Aids-Projekten von Ärzte ohne Grenzen wird verstärkt Aufklärungsarbeit geleistet; Test, Beratungen und Behandlungen werden ebenfalls angeboten. Zudem werden Kondome verteilt und über Ansteckungswege informiert.

Die Welt blickt am 17. Juli auf Wien, wenn der 18. Life Ball in Folge stattfindet. Der Life Ball ist mittlerweile ein internationales Society Event geworden – im Mittelpunkt des Events steht jedoch nach wie vor das Thema Aids. Dieses Jahr wurde der Life Ball, der normalerweise immer im Mai stattfindet, auf Juli verschoben. Der Grund ist die Internationale Aids-Konferenz, die vom 18. Bis 23. Juli in Wien tagt. Der Life Ball soll als Auftaktevent der Konferenz dienen.

Redaktion: Sabine Haydu