Ressort
Du befindest dich hier:

Wie du dich trotz Erkältung besser fühlst

Schnupfen, Husten, Heiserkeit - nein, eine Erkältung ist definitiv nicht lustig. Aber zum Glück gibt es ein paar Dinge, die diese erträglicher machen!

von

Erkältung
© iStockphoto.com

Die Nase läuft, der Hals kratzt, der Kopf dröhnt, dir tut alles weh - kurzum, du bist nahe daran an dieser Erkältung zu sterben! Natürlich gibt es tonnenweise Medikamente oder Hausmittelchen aber die machen aus 1 Woche Verkühlung auch nur 7 Tage. Aber es gibt ein paar Möglichkeiten, wie du dich trotz der sich nun in dir sehr heimisch fühlenden Viren besser fühlen kannst:

1

Ab ins Bett mit dir! Es hat niemand etwas davon, wenn du dich in die Arbeit schleppst und alle anderen ansteckst!

2

Und zu Hause machst du es dir so richtig gemütlich: Mit Kuschelsocken, Wärmeflasche sowie weicher Decke.

3

Jetzt kannst du dir endlich all die Serien anschauen, für die du sonst keine Zeit hast!

4

Heiße Getränke helfen bei schmerzendem Hals und nervigem Husten: Vor allem Ingwertee unterstützt das Immunsystem.

5

Alle Glieder tun dir weh? Gönn dir eine Massage! Ob vom Profi, einer Freundin oder deinem sich für dich hingebungsvoll aufopfernden Partner.

6

Lass dich bekochen - Mama, liest du das?

7

Frische Luft zwischendurch tut dennoch gut - auf zu einem gemütlichen Spaziergang!

8

Gib dich hemmungslos dem Online-Shopping hin! Schließlich bist du schwach und krank und musst dir doch etwas Gutes tun.

9

Lass dich ordentlich bemitleiden! Du hast die fiesesten Viren, den hartnäckigsten Husten und niemand kann es mit deinem Schnupfen des Todes aufnehmen.

10

Musst du trotzdem unter Leute? Sonnenbrille auf für die krankheitsgebeutelte Diva in dir!

11

Und immer wieder unser Lebensretter: Make-up! Dank Abdeckstift für die Augenringe oder die schneuzgerötete Nase und Rouge für unsere Totenblässe kann man uns doch noch von Zombies unterscheiden.

Und was sind deine Geheimtipps, um dich besser zu fühlen? Verrate sie uns in den Kommentaren!