Ressort
Du befindest dich hier:

Turnierreiterin verspeist ihr eigenes Pferd und erntet Shitstorm

Die Norwegerin Pia Olden verspeiste ihr eigenes Turnierpferd, nachdem es eingeschläfert wurde und stellte das Gericht ins Netz. Der Shitstorm war vorprogrammiert...

von

Turnierreiterin verspeist ihr eigenes Pferd und erntet Shitstorm
© iStock

Ein skurriler Fall schürt gerade den Hass der Netzgemeinde: Die Turnierreiterin Pia Olden postete auf Facebook Bilder ihres ungewöhnlichen Fleischgerichts. Und zwar verspeiste die Norwegerin ihr eigenes Pferd, nachdem es eingeschläfert wurde und kommentierte ihr skurriles Menü mit den Worten: "Wenn ich Pferdefleisch esse, muss es mein eigenes sein." Mit dem Hengst namens Drifting bestritt die Norwegerin mehrere Turnier, bis das Tier 2018 erkrankte und schließlich eingeschläfert werden musste. Die Turnierreiterin beschloss, das Fleisch einzufrieren und sich davon zu ernähren. "Es war eines der besten Fleischgerichte, das wir je gegessen haben", so ihr Fazit.

Shitstorm ließ nicht lange auf sich warten

Nachdem die Norwegerin zahlreiche Hass-Kommentare für dieses Posting geerntet hatte und sogar Morddrohungen erhielt, nahm sie das Foto des Fleischgerichts offline. "Viele schrieben, dass ich es auch verdiene, umgebracht zu werden, weil ich mein eigenes Pferd gefressen habe... Einer schrieb, dass ich das Recht verlieren sollte, Tiere zu besitzen", so Pia gegenüber der norwegischen Zeitung "Dagbladet". Dennoch sei sie noch immer davon überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Sie habe ihrem geliebten Pferd die letzte Ehre erwiesen, wie sie selbst sagt, anstatt "den Kadaver zu vergraben und von Würmern fressen zu lassen".

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .