Ressort
Du befindest dich hier:

TV-Doku im Kulturmontag auf ORF2: It-Girl und Hotelerbin Paris Hilton privat

Sie gilt als Erbin der berühmten Hilton-Hotels, fällt allerdings in den Medien hauptsächlich durch Skandale, durchzechte Partynächte oder Techtelmechtel mit schönen und berühmten Männern auf: Paris Hilton gilt als Phänomen in der Klatsch & Tratsch-Welt. Ein Kamerateam begleitete das It-Girl und führt die Zuschauer hinter die Kulissen des Lebens der wohl berühmtesten Blondone der Welt.


TV-Doku im Kulturmontag auf ORF2: It-Girl und Hotelerbin Paris Hilton privat

34 Millionen „Google“-Einträge, auf „Wikipedia“ kein Eintrag unter der Kategorie „Ausbildung“ und ein Vermögen von 250 Millionen Dollar – Paris Hilton scheint für keine Leistung eine der reichsten Menschen der Welt zu sein. Aufgefallen ist sie weder durch berufliche Leistungen noch durch gesellschaftlich wertvolle Beiträge, sondern durch Partys, Alkoholexzesse, Verstöße gegen das Gesetz, die Doku-Soap „Simple Life“ und ihre ständige Präsenz in den Klatschspalten.

Doch was verbirgt sich hinter der Person Paris Hilton? Genau das soll in der TV-Doku „Paris Hilton – durch schick und dünn“ im Kulturmontag auf ORF2 geklärt werden. „Paris Hilton ist das Produkt, das wir hergestellt haben und nach dem wir täglich verlangen“, subsumiert Cynthia Banks in ihrer Dokumentation. Der Film führt hinter die Kulissen eines Milliarden-Geschäftes mit der Berühmtheit. Er begleitet Paparazzi in Los Angeles und entlarvt ein durchaus symbiotisches Verhältnis zwischen Jägern und Gejagten.

„Paris Hilton war die Meisterin, die erste, die uns wirklich ausgenutzt hat, uns, die Paparazzi, um sie zum Star zu machen“, ist Foto-Agenturbesitzerin Brandy Navarre überwältigt . Zwischen den Zeilen dieses kritischen Films geht es aber auch um die eigentlichen Finanziers solcher absurden Aufstiegsgeschichten: die Leser, die Blogger, die Fernseh-Zuschauer, die offenbar nach all dem gelüstet.

Die derzeit berühmteste Blondine der Welt hat sich ihre Zuwendung zum Boulevard längst vergolden lassen: Sie besitzt ein eigenes, riesiges Firmen-Konsortium: Nachtclubs, Diskotheken, Modemarken, ein Plattenlabel. Das bringt ihr einiges an Bewunderung ein und zeigt ihr wahres Erfolgsrezept: Man kann wahlweise vor ihr auf die Knie fallen oder auf sie herabschauen.

Sendetermin: Montag, 12. Juli 2010 im Kulturmontag auf ORF2, 23:30 Uhr