Ressort
Du befindest dich hier:

"Twilight"-Weltpremiere im Nokia-Theatre
in Los Angeles mit großem Staraufgebot

Blitzlichtgewitter, kreischende Fans, strahlende "Twilight"-Stars: Zur Weltpremiere von "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht 1" hatten sich tausende Schaulustige am schwarz gefärbten Teppich vor dem Nokia-Theatre in Los Angeles eingefunden. Mehrere Stunden dauerte der Aufmarsch der Stars, von tobendem Applaus und den lauten Rufen der Vampirsaga-Fans begleitet. Viele hatten tagelang vor dem Unterhaltungskomplex campiert, um einen Platz in der ersten Reihe zu ergattern.


"Twilight"-Weltpremiere im Nokia-Theatre
in Los Angeles mit großem Staraufgebot

Sie wurden nicht enttäuscht: Vampir-Darsteller Robert Pattinson (25), sein Werwolf-Rivale Taylor Lautner (19) und natürlich "Bella"-Schönheit Kristen Stewart (21) gaben Autogramme und posierten mit den Fans. Im vierten Teil der Vampirsaga nach den Bestsellern der US-Autorin Stephenie Meyer darf die Schülerin Bella endlich ihre große Liebe, den Vampir Edward, heiraten. Meyer, die mit ihrer Romanreihe eine weltweite Blutsauger-Hysterie ausgelöst hat, staunte über den riesigen Andrang. Es sei "eigenartig emotional" gewesen, die Hochzeit zu filmen, sagte sie Reportern über einen der Höhepunkte der neuen Saga.

Nach der Weltpremiere in Los Angeles startet der Film dann am 18. November in den USA und in Großbritannien, am 24. November in Deutschland. Das vierte Buch der Vampirsaga, "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht", ist in zwei Teilen verfilmt worden. Für das große Finale müssen sich die Fans noch bis November 2012 gedulden.

(apa/red)