Ressort
Du befindest dich hier:

5 Übungen für Ballerina-Beine

Du wünscht dir schlanke, gestreckte und trainierte Beine wie eine Ballerina? Wir verraten, mit welchen 5 Übungen du deine Beine in Topform bringst.

von

5 Übungen für Ballerina-Beine

Einer der schönsten Instagram-Accounts: @Balletbeautiful

© Instagram/Ballettbeautiful

Wenn wir es uns aussuchen dürften, dann hätten wir am liebsten die Beine einer Ballerina. Muskulös, aber nicht zu sehr. Lang und gestreckt. Schlank. Aber wie kommen wir zu wunderschönen Beinen, wenn uns die Natur in unserer Struktur nicht so vorgesehen hat?

Was nicht geschenkt wurde, das kann man sich erarbeiten. Diese alte Weisheit von Oma hat ihre Gültigkeit, zumindest wenn es um die Optimierung körperlicher Defizite geht. Also verraten wir dir ...

5 schnelle Workout-Übungen für schöne Beine:

1

Stiegen steigen. Auch wenn sich das so simpel anhört: aber Stiegen steigen ist das Equivalent zum Stepper im Fitnessstudio. Der Fettanteil im Gewebe, das haben Forscher der Universität Genf nun belegt, geht bei Aufzugsvermeidern nach zwölf Wochen um satte 1,8 Prozent zurück. Das ist aber noch lange nicht alles: der diastolische Blutdruck (arterieller Druck) und das „schlechte“ LDL-Cholesterin werden ebenfalls gesenkt. Und: das Gewicht verringerte sich nur durch das konsequente Treppensteigen um 0,7 Prozent.

Post workout #pinktights #BalletBeautiful #BalletBeautifulStyle 𯯯

Ein von Mary Helen Bowers (@balletbeautiful) gepostetes Foto am

2

Kniebeugen. Sind wahnsinnig anstrengend – aber das Killer-Workout für einen knackigen Po. So geht es richtig: Nimm dir dafür zwei Kurzhanteln. Frauen sollten welche zwischen 5 und 8kg wählen. Halte nun die Kurzhanteln in Schulterhöhe- und breite. Gehe tief in die Kniebeuge und komme sofort wieder hoch. Insgesamt sieben Wiederholungen sind vorgesehen. Du benötigst dafür zwischen 20 und 40 Sekunden. Den Rest der Minute regenerierst du dich.

3

Burpees. Klingt zwar ein wenig nach "Bäuerchen" - aber die amerikanische Fitness-Queen Kayla Itsines schwört auf den Liegestützsprung. So geht's: Aufrecht und mit locker hüftbreit geöffneten Beinen stehen. Gehe nun in die Hocke und setze die Handflächen etwa schulterbreit vor die Füße. Springe nun in Liegestützposition, indem du die Beine nach hinten ausstreckst. Eine Liegestütze absolvieren. Ziehe nun die Beine wieder an. Du befindest dich wieder in der Hocke. Führe einen Strecksprung nach oben aus und ziehe dabei die Arme mit nach oben. Beginne dann wieder von vorne. 20 Wiederholungen – und die ersten Erfolge sind schnell sichtbar.

❤️ Beach Music 𯶶 #BalletBeautiful #Summer #Weekend ❤️𯯯 #rg @YahooHealth #YHtakeover 𯉉

Ein von Mary Helen Bowers (@balletbeautiful) gepostetes Foto am

4

Ballerina-Position. Mit dieser Übung strecken und trainieren Ballerinas ihre Waden und Po-Muskulatur: In die zweiten Position stellen und die Knie beugen, bis sich die Fersen vom Boden abheben. Diese Übung 20 Mal wiederholen.

#FirstPosition #Plie One, Two, Three 𯶶𯯯 #BalletBeautiful #Pointe #BalletBeautifulFit

Ein von Mary Helen Bowers (@balletbeautiful) gepostetes Foto am

5

Muskelaufbau seitlich. Leg dich auf die linke Seite, der Kopf liegt auf dem Arm, mit der rechten Hand stützt du dich vor dem Körper ab. Beide Beine sind leicht gebeugt. Nun beim Ausatmen das rechte Bein in Hüfthöhe anheben, beim Einatmen wieder senken, aber nicht ganz ablegen. Die Hüfte nicht nach hinten kippen, Bauch anspannen. Hebe und senke das Bein zwanzig Mal, wechsel dann die Seite. Lockere zwischendurch die Beine aus. Mach' die Übung zwei Mal pro Seite.

Thema: Workout