Ressort
Du befindest dich hier:

Von Kindern für Kinder? Die Welt der Spielzeug-Unboxing-Videos

Sie strahlen, sie reißen am Plastik, sie halten das Toy in die Kamera & die Mama klatscht im Hintergrund: Unboxing-Videos mit Spielzeug sind ein Youtube-Hit.

von

LOL Pueppchen
© instagram.com/lolsurprise

Ich frage mich: Ist unsere Generation süchtig nach Überraschungen, aber nur, wenn man die Katze im Sack nicht selbst kaufen muss? Beweise, die dafür sprechen, gibt es genug. Schließlich werden Tag für Tag hunderte Unboxing, also Auspack-Videos, auf Youtube geladen, deren Klick-Zahlen eine eigene Sprache sprechen.

Und im Auspacken und Staunen sind wir alle Profis, schließlich machen wir das schon seit Kindertagen an. Doch wo es damals eher nur Wundertüten aus der Trafik und diverse Sammelkarten gab, ist heute Hightech-Spielzeug dazugekommen. Selbstständig schlüpfende Tiere namens Hatchimals und die LOL-Surprise-Püppchen passen in letztere Kategorie.

Keine Sorge, wenn du nicht weißt, was ein LOL-Püppchen ist. Dafür gibt es ja Youtube! Denn während wir uns Unboxing-Videos von unnötigen Mystery-Boxes reinziehen, schauen Kinder ganz ähnliche Clips, nur eben mit LOL-Puppen und Hatchimals. Auf den ersten Blick scheinen diese Videos von Kindern für Kinder produziert zu sein. Doch im Hintergrund stehen immer die Eltern.

So auch bei dem Channel "Geschichten und Spielzeug", der von Tochter Ava und Mutter Jade moderiert wird. Ava ist 6 Jahre alt und ein Profi vor der Kamera, wobei sie sich schon mal von dem aufregenden, neuen Spielzeug ablenken lässt, das vor ihr liegt. Zum Glück ist Mama Jade an ihrer Seite, um ihre Aufmerksamkeit wieder Richtung Kamera zu lenken. Und so sitzt Ava dann da und kämpft sich durch die unzähligen Schichten der LOL-Puppen-Überraschungskugeln. Die letzte Schicht bedeutet das Öffnen der Kugel und das Entdecken der kleinen, manga-artigen Plastikpuppe.

Dieser Moment ist der Höhepunkt eines jeden Unboxing-Videos und wird mit großen Emotionen begrüßt. Nicht nur von dem Mädchen Ava, sondern auch von den erwachsenen Vloggerinnen von "Princess ToysReview". In einem 24-Minuten Video, das über 9 Millionen Mal geklickt wurde, öffnen die beiden Frauen 50 LOL-Überraschungen. Und als wäre es nicht absurd genug, dass Erwachsene einen Toy-Review-Kanal haben, sprechen die beiden auch so, als wären sie um die 9 Jahre alt.

Im Englischen würde man dieses Video als "cringy" bezeichnen: So peinlich, dass man sich am liebsten wegducken würde. Doch die 9 Millionen Klicks sprechen eine andere Sprache, nämlich, dass Unboxing-Videos auch im Spielzeugbereich boomen. Erwachsene, die sich wie Kinder benehmen, Kinder, die Werbung für Spielzeug machen und Eltern, die Millionen Menschen am Leben ihrer Kinder teilhaben lassen: Wir leben in einer schrägen Welt und die Aussichten auf Besserung sind eher gering.