Ressort
Du befindest dich hier:

WWF: Dieser Weihnachtspullover zeigt die unbequeme Wahrheit

"Hässliche" Weihnachtspullover sind gerade total angesagt! Deshalb hat auch WWF einen entsprechenden Pulli entworfen, nur dass dieser die Realität des Klimawandels aufzeigt.

von

uncozy sweater wwf
© Vincent Sufiyan

(Er)trägst du die Wahrheit? Denn die Luft an der Erdoberfläche hat sich in den letzten Jahren nicht nur deutlich erwärmt, sondern wird auch noch immer weiter steigen. Der Klimawandel ist leider die bittere Realität und wird noch schlimme Folgen für uns haben, wenn wir nichts dagegen tun. Und genau dafür steht der "Ugly Christmas Sweater" von WWF.

WWF ist eine Umweltorganisation, die sich ebenso für den Artenschutz wie den Naturschutz einsetzt. Mit ihrem "Uncozy Sweater" wollen sie auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam machen. Deshalb zeigt der weihnachtliche Pullover nicht nur ein hübsches Norwegermuster, sondern auch Eisbären, die auf viel zu kleinen Eisschollen stehen.

uncozy sweater wwf

Die Botschaft vom Pullover: Der Mensch ist für den Klimawandel selbst verantwortlich und trägt selbst noch keine Schäden davon, doch die Tierwelt leidet schon darunter. Und es ist noch nicht zu spät, daran etwas zu ändern. Wie zu erwarten, ist der Ugly Christmas Sweater mit 150 Euro (oder einer noch höheren Spende) nicht gerade günstig, doch er wurde eben auch unter fairen Konditionen gefertigt.

Drei Punkte zum Klimawandel:

Meere: Laut KlimaforscherInnen wird in den nächsten Jahren und Jahrzehnten sehr viel Eis rund um Grönland schmelzen. Dies führt dazu, dass die Meeresspiegel ansteigen und sich die Meere allgemein erwärmen. Wir werden laut den Prognosen in den kommenden Jahren regelmäßiger von sogenannten Hitzeereignissen ereilt werden. Dies bedeutet, dass die Anzahl der heißen Tage ansteigen und jene der kalten Tage merklich sinken wird.

Menschen: Ein Forscher der amerikanischen Stanford University hat außerdem den Zusammenhang zwischen heißen Temperaturen und der Suizidrate in den USA und Mexiko untersucht. Seine Prognose ist ziemlich düster: Wenn sich die Erde bis 2050 um 2,5 Grad erwärmt, dann wird auch die Suizidrate in Amerika (um 1,3 Prozent) und jene in Mexiko (um 2,3 Prozent) steigen.

Tiere: Viele Tierarten werden abwandern und sich günstigere Lebensräume suchen müssen. Doch da der Klimawandel die ganze Erde betrifft, droht klarerweise das Aussterben von bestimmten Pflanzen- und Tierarten.

uncozy sweater wwf
Thema: Weihnachten

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.