Ressort
Du befindest dich hier:

Unko Museum: In Japan gibt es jetzt ein Gacksi-Museum

In Japan hat ein zuckerlrosarotes Museum über Ausscheidungen eröffnet! Ob es gar so lehrreich ist, können wir noch nicht sagen, aber es schaut schon mal echt hübsch aus.

von

unko museum japan
© instagram.com/yukimin888

Wenn es irgendwo auf der Welt ein Museum über Ausscheidungen gibt, das so aussieht, als wäre man bei "Alice im Wunderland" gelandet, dann muss es in Japan sein. Wo sonst fahren Leute so sehr darauf ab, sich mit pastellfarbenen Kackhäufchen ablichten zu lassen? Oder mit hübschen Klotschis? Das Unko Museum in Yokohama beherbergt oben genannte und noch viele anderen kuriosen Ausstellungsstücke.

"Einst wurde es geboren und dann wird es auf nimmer Wiedersehen weggespült." , so lautet ein Teil des Pressetextes über das Unko Museum. Man merkt schon, dass die KuratorInnen sich selbst nicht wahnsinnig ernst nehmen, was die Sache noch liebenswerter macht. Man wolle die menschlichen Ausscheidungen entabuisieren und wählt dazu einen sehr verspielten Ansatz.

Im Museum erinnert übrigens nichts an die klassische Form des Gacksi - man findet keine braunen oder irgendwie naturalistisch eingefärbten Stücke. Alles ist kitschig und sehr im 2019er-Instagram-Stil gehalten. Man kann sich auch überall fotografieren: Am Tisch mit häufchenförmigen Cupcakes, im häufchenförmigen Spiegel, mit Pastell-Gummischaum-Gacksis und natürlich mit einem kleinen Häufchen in der Hand.

Wer also gerade auf dem Weg nach Japan ist, kann Teil des Hypes werden und wahrscheinlich mit die lustigsten Fotos des Urlaubs machen!

Weitere verrückte Reise-Tipps:

Thema: Reise