Ressort
Du befindest dich hier:

Unsere Kultur-Tipps

Für euch das Beste: Was ihr in der nächsten Zeit sehen, hören und lesen solltet - unsere Kultur-Tipps!


Unsere Kultur-Tipps
©

Event.

Glattauer on stage.

Neue Produktionen mit Emmi und Leo: Dauerbrenner auf unseren Bühnen sind Daniel Glattauers E-Mail-Lovestorys. Ab 26.3. bringt das neu eröffnete Wiener Ateliertheater Ulrike Zemmes Fassung von "Alle sieben Wellen" mit Barbara Braun und Stephan Lewetz. Peter Simonischek und Brigitte Karner starten ihre persönlich adaptierte Lesung: 16.5., Multiversum Schwechat.

Michael Bublé.

Stargast bei "Wetten, dass ...?": In der ausverkauften Wiener Stadthalle stellt der Grammy-Preisträger am 23.3. (20.15, ORF eins) bei Markus Lanz seine Single "It’s A Beautiful Day" vor. One Republic und Depeche Mode präsentieren neue Alben, Letztere kann man tags darauf beim einzigen Österreich-Konzert im MQ live hören – oder als Stream auf electronicbeats.net.

Buch.

"Ein ganzes halbes Jahr" von Joyo Moyes.

Der Überraschungsbestseller aus Großbritannien: Die überaus herzliche wie unkonventionelle Lou hat gerade ihren Job als Kellnerin verloren. Als sie sich aus finanzieller Not heraus als private Krankenschwester bewirbt, ahnt sie noch nicht, in dem gelähmten Will der Liebe ihres Lebens zu begegnen. Zwei Menschen, die einander verstehen und die Wünsche des anderen akzeptieren. Rowohlt Polaris , € 15,50.

"Ein allzu braves Mädchen" von Andrea Sawatzki.

Der Debütroman der ehemaligen Frankfurter "Tatort"-Kommissarin ist – so viel gibt die Autorin zu – auch etwas autobiografisch: Ein junges Mädchen wird mit der Alzheimer-Krankheit konfrontiert. Die Schauspielerin erinnert sich noch gut daran, als ihr Vater unter Demenz litt und sie nicht mehr erkannte. Die grausigen Szenen sind stimmungsvoll erzählt. Piper , € 17,50.

Film.

Mitternachtskinder.

Mit: Satya Bhabha, Shahana Goswami. Salman Rushdies weltberühmter Roman um die Entstehung eines Landes als Gesellschaftsdrama: Der reiche muslimische Saleem wird am 15. August 1947, dem Tag der Unabhängigkeit Indiens, um Mitternacht geboren. Er freundet sich mit dem armen Hindu Shiva, ebenfalls ein Mitternachtskind, an. Ihr dunkles Geheimnis: Sie wurden bei der Geburt vertauscht (ab 28.3.).

Spring Breakers.

Mit: James Franco, Selena Gomez, Vanessa Hudgens. Sieht aus wie ein seichtes Filmchen, ist aber ein Kultfilm: Bei den legendären Spring-Break-Partys stürzen sich wohlerzogene US-Studenten von einem Exzess in den anderen. Eine Mädchenclique will dabei sein, doch das Geld fehlt – bis ein Dealer einspringt. Beeindruckt von Vermögen und Drogen frei Haus, geraten sie in einen Teufelskreis. Toll inszeniert und gespielt!

Musik.

"Exile" von Hurts (Sony).

Mit Musik aus den 80ern und gaaanz viel Pathos und Weltschmerz bohrt sich das Synthiepop-Duo (live: 27.3., Wien, Arena) mit einer Mischkulanz aus Depeche Mode, U2, Muse und Coldplay in unsere Sinne. Manchmal tropft der süße Kitsch zwar aus den Boxen, aber letztendlich: Wer von uns braucht das nicht ab und an?

"Off to dance" von Fredrika Stahl (Sony).

Kühles nordisches und erotisches französisches Flair zugleich verbreitet die in Paris lebende Schwedin mit ihrer zarten Stimme und am Klavier. Die verträumten Melodien mit sanft treibenden Beats zeigen nur mehr leichte Anklänge an Fredrikas Jazz-Wurzeln – melancholischer Pop zum Chillen!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .