Ressort
Du befindest dich hier:

Naked Reloaded: Ist das die einzige Lidschattenpalette, die du brauchst?

Die neue Lidschattenpalette von Urban Decay lässt den Oldschool-Vibe aufleben: Eine Palette für jede Situation? Naked Reloaded! Doch hält die Palette, was sie verspricht?

von

Urban Decay Reloaded
© Privat

Ich liebe bunten Lidschatten. Das ist der einzige Grund, warum ich mir nie die erste, originale Naked Palette von Urban Decay gekauft habe. Darin befanden sich nämlich nur neutrale Braun- und Grautöne. Mittlerweile ist die Naked Palette gar nicht mehr in Umlauf - sie wurde letztes Jahr von der Beautyfirma abgesetzt (inklusive Begräbnisfeier). Die Fans der Marke haben sich gefragt: Was kann diese Lücke füllen? Und dann veröffentlichte Urban Decay die ersten Bilder von Naked Reloaded.

Diese Lidschattenpalette soll die 2019er Version der alten sein und das sieht man ihr sofort an. Denn mehrere Make-up-Trends wurden hier abgehackt. Pfirsichtöne? Check. Warme Brauntöne? Check. Zwei verschiedene Metallic-Lidschatten-Arten? Check. Außerdem kommt noch dazu, dass von den zwei neutralsten Tönen ein wenig mehr vorhanden ist, da man sie auch am häufigsten verwendet.

Urban Decay Reloaded
So sehen die Farben auf sehr heller (lasst euch nicht von dem Licht verwirren!) Haut aus.

Die Idee, in einer Palette Tages- und Abendlooks zu haben, ist nicht neu. Doch neu ist, dass man eine neutrale Palette hat, die trotzdem mit sehr kräftigen, ausdrucksstarken Farben daherkommt. Und deshalb hat sie mich sofort fasziniert. Denn vielleicht ist das die perfekte Schnittstelle zwischen kreativer Entfaltung & alltäglichen Looks.

Also habe ich drei Wochen lang intensiv die Palette getestet. Soll heißen: Immer wenn ich Lust hatte, mich zu schminken, habe ich nur zu ihr gegriffen.

Farbintensität

Wer schon mal mit Urban Decay-Farben geschminkt hat, weiß, dass sie relativ pudrig sind. Trotzdem hinterlassen sie fast keine nervigen Rückstände unter dem Auge. Und man darf ihr Deckkraft nicht unterschätzen! Denn wer die Pfirsichfarbe (Nr. 4 von links auf dem oberen Bild) und das warme Braun (Nr. 3 von rechts auf dem oberen Bild) für sanfte Töne hält, der sollte auch nur sehr wenig auf den Pinsel aufnehmen. Denn die haben es (auf heller Haut) in sich!

Diese Eigenschaft stört mich nicht im Geringsten. Ich will ja meistens, dass die Farbe raussticht. Doch wer langsam die gewünschte Intensität aufbauen will, sollte mit wenig Puder auf dem Pinsel anfangen.

Handling

Dieser Part ist vor allem für AnfängerInnen von großer Wichtigkeit: Es gibt in dieser Palette zwei Metallictöne (3. von links / 5. von rechts), die sehr bröselig rüberkommen. Wenn man ihre volle Power haben will, muss man sie auf eine relativ pickige Basis auftragen oder mit einem feuchten Pinsel. Sprich: Die glitzernden Pigmente brauchen etwas, an dem sie haften bleiben.

Mein Tipp: Mit matten Farben das Auge so betonen, wie man das gerne hätte. Dann mit dem Concealer sanft dorthin tupfen, wo man den Glitzer haben möchte und mit einem feuchten Pinsel (einfach mit Wasser besprühen) oder mit dem Finger sanft den Glitter darauf tupfen.

UD Reloaded
Mein Lieblingslook (nicht Gesichtsausdruck) mit den Farben: Bare als Basis, Retro als matte Hauptfarbe, Bucked als Farbe in der Lidfalte und unter dem Auge & Angel Fire als Highlightfarbe in der Mitte und im Augenwinkel.

Fazit

Wenn man sich die Palette genau anschaut, könnte man denken: "Oh Mann, nur eine dunkle Farbe. Nicht sehr vielfältig das Ganze." Aber dadurch, dass man dunkle Metallictöne hat, wird das Fehlen von Schwarz ausgeglichen. Und wenn wir ehrlich sind: So viele von uns verwenden schwarzen Lidschatten an durchschnittlichen Tagen gar nicht.

Um die Frage vom Anfang zu beantworten: Ja, die Naked Reloaded Palette hält, was sie verspricht. Man kann viele verschiedene Looks mit ihr schminken, die alle neutral und gleichzeitig modern sind. Und auch für abends finden sich Töne, die zum Partymachen einladen (man schaue sich nur die dunklen Metallic-Shades an). 47 Euro sind viel Geld für Make-up, doch wenn man eine einzige Palette haben will, die in vielen Lebenssituationen einsetzbar und klein genug zum Mitnehmen ist, dann kann ich die Naked Reloaded sehr empfehlen.