Ressort
Du befindest dich hier:

US-Moderatorin ermordet – vom eigenen Sohn!

Stacy Fawcett (45) war in den USA eine der beliebtesten Kochshow-Moderatorinnen. Nun ist sie tot - ermordet offenbar von ihrem 19jährigen Sohn.


US-Moderatorin ermordet – vom eigenen Sohn!

"Wir können nicht glauben, dass dies geschehen ist." - "Bitte macht, dass das nicht wahr ist. Wir werden dich vermissen." – Fassungslosigkeit und tiefe Trauer dokumentiert sich auf der Facebook-Seite der TV-Moderatorin Stacy Fawcett. Kollegen, Fans: niemand kann, niemand will glauben, was sich in der Nacht auf Mittwoch im Haus der 45-jährigen abgespielt haben soll.

Stacy Fawcett, die für die ABC eine der erfolgreichsten Koch-Shows Amerikas moderierte, wurde in den frühen Morgenstunden ermordet aufgefunden. Ihr Körper von Stichwunden übersät, in einer Blutlache daneben der Leichnam ihres 17-jährigen Sohnes Josiah Utu.

Der Mörder: Ihr 19-jähriger Sohn

Im oberen Stockwerk der Villa fand man ihren 19jährigen Sohn McCann Utu, ebenfalls aus zahlreichen Wunden blutend. Er erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Wie das News-Portal Morgan Dallas News berichtet, soll der 19-Jährige zuerst seinen jüngeren Bruder, dann seine Mutter in einem Anfall von Rage ermordet haben.

Auch wenn die Hintergründe der tragischen Tat noch von der Polizei untersucht werden, dürfte der Wahnsinns-Tat eine psychische Erkrankung des Jungen zugrunde liegen. Der 19-Jährige erlitt bei einem Basketballspiel vor zwei Jahren eine massive Hirnverletzung. "Seitdem war McCann nicht mehr derselbe," so Ann-Marie Peterson, eine Kollegin von Stacy Fawcett gegenüber ABCNews. "Er hat sich zeitwesie wie ein Kleinkind verhalten, phasenweise komplett aufgehört zu sprechen." Plötzliche Trotz- und Wutanfälle hätten sich mit Depressionen abgewechselt.

Der junge Mann sei zwar in einer Therapie gewesen, dennoch habe niemand damit rechnen können, welchen Hass er offenbar auf seine Mutter und seinen kleinen Bruder aufgebaut habe...

Thema: Report