Ressort
Du befindest dich hier:

US-Talkerin Oprah Winfrey dachte als schwangere 14-Jährige an Selbstmord

Selbstmordgedanken: Die amerikanische Talkshow-Queen Oprah Winfrey, 56, hat als Jugendliche zeitweise geglaubt, ihr Leben sei vorbei.


US-Talkerin Oprah Winfrey dachte als schwangere 14-Jährige an Selbstmord

Als sie mit 14 Jahren schwanger wurde, habe sie sogar an Selbstmord gedacht, sagte sie in der Sendung "Piers Morgan Tonight" bei CNN . Es war die erste Show von Morgan als Nachfolger der Talkerlegende Larry King. Das Kind sei jedoch bei der Geburt gestorben, erzählte Winfrey.

Als größten Erfolg ihres Lebens bezeichnete sie ihr Leben selbst: "Als ich 1954 in Mississippi geboren wurde, damals ein Staat noch mit Rassentrennung, war ich ein Neger. Jetzt sitze ich hier als Ihr erster Gast. Das ist großartiger als alles, was ich mir vorstellen kann." Winfrey erzählte weiter, sie wäre auch gern Lehrerin geworden, "weil ich gerne den Leuten etwas erkläre".

Winfrey war lange Zeit als Hausfrauen-Talkerin belächelt worden. Mittlerweile gilt sie als einflussreichste und mit geschätzten Einnahmen von 250 Millionen Euro pro Jahr auch als reichste Medienfrau der USA.

(apa/red)