Ressort
Du befindest dich hier:

Ein "Facial" für die Vagina

Der Verjüngungs-Wahn macht auch vor unserer Vagina nicht halt. In den USA boomen nun "Vajacial"-Treatments. Was sich hinter dem Spa-Menü verbirgt.

von

Ein "Facial" für die Vagina

Schön sein – auch untenrum

© Corbis

50 Minuten. So viel Zeit musst du investieren, um eine jugendlich frische Vagina zu bekommen.

Was sich zunächst völlig absurd anhört, ist in den USA und in Großbritannien bereits Standard auf den Spa-Menüs der größten Wellness-Tempel. Der Trend zur Verjüngung, er kann beim klassischen "Facial" nicht enden. Deshalb wandert er konsequenterweise ein paar Regionen tiefer: "Vajacial", das erste Beauty-Treatment für unsere Vagina.

Das Programm unterscheidet sich übrigens nicht wesentlich von einer Gesichtsbehandlung: Zunächst wird die Intimzone mit einer antibakteriellen Waschlotion gereinigt. Dann folgt eine Peeling-Paste, die die Poren für die nachfolgende Behandlung öffnet und eingewachsenen Haaren vorbeugt. Nun eine kleine Maske – passend zum Hauttyp. Reinigend gegen Pickelchen. Beruhigend gegen Rötungen. Feuchtigkeitsspendend bei trockener Haut.

Abschließend gibt's noch eine Bleichcreme, auf das unsere Vagina strahlend aufgehellt dem Partner entgegen leuchtet. Öhem.

Erfunden wurde das 50-Minuten-Treatment von der in San Francisco ansässigen Spa-Kette "Strip Wax Bar". Deren Sprecherin: "Viele Frauen haben mittlerweile eine komplett enthaarte Bikinizone, Brazilian Waxing ist fast jeder Frau ein Begriff. Dadurch wird aber die Bikinizone extrem beansprucht. Ein "Vajacial" ist genau die richtige Lösung, um auch untenrum wieder einen echten Strahle-Teint zu bekommen."

Ein Strahle-Teint für "UNTENRUM". Wir dachten, uns kann nix mehr überraschen. Aber das Leben ist ja bekanntermaßen Lernen. In diesem Fall zahlt frau dafür wohlfeile 60 Dollar.

Thema: Sex & Erotik