Ressort
Du befindest dich hier:

Nimmt man mit vegetarischer Ernährung schneller ab?

Bye, bye Frühstücksspeck, hallo Avocado-Toast! Eine neue Studie belegt, dass man mit vegetarischer Ernährung wesentlich schneller abnehmen kann.

von

Nimmt man mit vegetarischer Ernährung schneller ab?
© Instagram/TheWholeTara

Go veggie! Okay, es bleibt wirklich dir überlassen. Zum Vegetarier zu werden ist eine derart weitgreifende Entscheidung, wir jagen dich da in nix hinein. Und wenn du weiter dein Schnitzel und deinen knusprigen Frühstücksspeck zum Ei magst: Unseren Segen hast du.

Wir berichten dir nur von einer neuen Untersuchung, die soeben beim Treffen des internationalen Ärzteausschuss in Washington D.C. präsentiert wurde. Demnach ist eine Reduktion des Fleischkonsums nicht nur gut für den Planeten, sondern auch gut für deine Figur. Argument, oder? ;-)

Eine vegetarische Ernährung, so das Ergebnis der Studie, ist doppelt so effektiv wenn es ums Abnehmen geht, als eine fleischliche. Vegetarier, so das Fazit der Forscher, verlieren nicht nur leichter Gewicht, sie reduzieren auch schneller das Muskelfett und haben einen effizienteren Stoffwechsel. Die Ärztin und Studienautorin Dr. Hana Kahleová: "Dieser Befund ist vor allem für Menschen, die am metabolischem Syndrom und Typ-2-Diabetes leiden, enorm wichtig!"

Macht vegetarische Ernährung schlank?

Für die Untersuchung analysierten die Forscher 74 Personen mit Typ-2-Diabetes. Ein Teil der Probanden erhielt entweder eine rein vegetarische Ernährung – der andere eine typische Anti-Diabetes-Diät, die den offiziellen Empfehlungen der Europäischen Vereinigung zur Erforschung von Diabetes (EASD) folgt.

Die vegetarische Diät war praktisch vegan, da sie aus Früchten, Gemüse, Samen, Nüssen, Körnern und Hülsenfrüchten bestand. Tierische Produkte waren nur in Form eines fettarmen Joghurts und Halbfett-Milch integriert.

Um den Gewichtsverlust fair zu beurteilen, erhielten alle Teilnehmer exakt 500 Kalorien pro Tag weniger als sie sonst benötigen, um ihr Gewicht zu halten.

Nach sechs Monaten hatte jeder Teilnehmer der vegetarischen Gruppe im Schnitt 6,2 Kilos verloren. Die Probanden, die sich mit der Diabetes-Diät ernährten, hatten hingegen im Schnitt nur 3,2 Kilos abgespeckt.

Nun ist das natürlich ein kleines Sampel, das in dieser Form statistisch nicht aussagekräftig ist. Aber es deutet darauf hin, dass eine vegetarische Ernährung durchaus dabei helfen könnte, schneller Gewicht zu verlieren.

Übrigens: Die Mediziner beurteilten auch, wie sich die Diäten auf die Fettablagerungen in den Oberschenkeln der Teilnehmer auswirkten... (jetzt wird es verdammt spannend, findet ihr nicht auch?). Dr. Kahleová: "Bei den Vegetariern war das Muskelfett schneller abgebaut, ihr gesamter Stoffwechsel hatte sich beschleunigt. Damit ist mein Fazit: Wer schlank und gesund bleiben will, der sollte möglichst auf Fleisch verzichten...."