Ressort
Du befindest dich hier:

Ein Mann wollte sie vergewaltigen - SIE handelte richtig!

Kelly Herron drehte eine Joggingrunde, als sie plötzlich von einem Mann angegriffen wurde. Sie entkam der Vergewaltigung, weil sie genau richtig handelte.

von

sie verprügelt ihren vergewaltiger
© Photo by Kelly Herron via Instagram

Jeden Tag dreht Kelly Herron ihre Joggingrunde durch einen Park in Seattle. Die 36-Jährige trainiert für einen Marathon, spult ihre Kilometer ab. Doch als sie vergangenen Sonntag - 4 Meilen ihrer geplanten 10 Meilen-Strecke hatte sie bereits hinter sich - eine kurze Toiletten-Pause einlegte, geschah das, was der Albtraum jeder Frau ist.

Kelly stand gerade am Waschbecken, als sie plötzlich fühlte, das etwas nicht stimmt. Sie drehte sich um und stand dem bereits einmal verurteilten Sexualstraftäter Gary Steiner gegenüber, der sich in der Toilette versteckt und einem Opfer aufgelauert hatte. Der 40-Jährige Obdachlose schlug ihr mehrmals ins Gesicht und drückte sie zu Boden. Er setzte sich auf sie, hielt ihre Arme und Beine und versuchte, Kellys Hose herunterzuziehen.

Ein GPS-Tracker, den Kelly immer dabei hat, zeigt, wie sie beim Kampf hin und her rannte.

Doch mit Kelly traf der Verbrecher auf eine beinharte Gegnerin. Erst drei Wochen zuvor hatte Kelly einen von ihrer Firma, einer Kosmetik-Website, finanzierten Selbstverteidigungskurs besucht. Kelly: "Zum Glück wurde mir alles bewusst, was wir dort gelernt hatten!" Unter anderem gab ihr ein Trainer den Rat, mit den harten Knochen an der Handkante in weiche Körperteile des Angreifers zu schlagen - und so laut wie möglich zu schreien.

Das tat Kelly. "Heute nicht, Motherf*****!" brüllte sie und prügelte ausdauernd auf den 1,80 Meter großen Mann ein. Ein extremer Kampf, so heftig, dass Kelly einmal beinahe ihr Bewusstsein verlor. Im Interview mit dem Sender ABC erzählt die Läuferin: "Ich hatte plötzlich einen solchen Adrenalinschub. Dadurch gelang es mir, zu entkommen."

Ein Passant hörte die Schreie der 36-Jährigen und eilte der Frau in der Toilette zu Hilfe. Gemeinsam gelang es, den Sexualstraftäter bis zum Eintreffen der Polizei in einer Toilette einzusperren.
Er wurde festgenommen und wegen versuchter Vergewaltigung und schwerer Körperverletzung angeklagt.

Kelly will mit ihrer Geschichte Frauen ermutigen, im Falle eines Angriffs mit voller Kraft zu kämpfen und niemals aufzugeben. "In meinem Gesicht sind Stiche und Beulen, mein Körper ist blutunterlaufen und geprellt, aber meine Geist ist intakt!"

TUTORIAL: SELBSTVERTEIDIGUNG FÜR FRAUEN

© Video: WOMAN
Thema: Report