Ressort
Du befindest dich hier:

Facebook-Mütter: Wetten, dass du diese 8 Typen kennst?

Mütter sind toll. Das Internet ist toll. Warum verwandeln sich viele Mamas dann auf Facebook in echte Maniacs? 8 Mütter-Typen, die deinen Feed verstopfen.


Facebook-Mütter: Wetten, dass du diese 8 Typen kennst?
© Real Housewives

Du hast fantastische, coole Frauen in deinem Freundeskreis. Nichts, was sie tun, könnte diese Gewissheit jemals torpedieren. Right?

Nur wenn sie sich in Mütter verwandeln, dann manifestieren sich bei manchen auf Facebook ein paar Verhaltensweisen, die – gelinde gesagt – schrecklich nerven. Acht Mütter-Typen, die deinen Facebook-Feed mit News aus ihrem Erziehungsalltag füllen. Wetten, dass du die eine oder andere darin wiedererkennst?

1

Die Mitteilungsbedürftige. Du kennst mittlerweile jedes Kleidungsstück im Schrank ihres Kleinkindes und alles, was in den letzten sechs Wochen zum Frühstück gegessen wurde. Es ist verwunderlich, dass sie nicht auch noch stolz den morgendlichen Inhalt der Windeln als Foto auf Facebook promotet.

2

Die Angeberin. Ihr Sechsjähriger liest bereits auf dem Niveau eines Zehnjährigen. Der Ältere wurde soeben von einer Elite-Schule aufgenommen. Ihr Mann überrascht deshalb alle mit einer Reise nach Disneyworld. Und das alles an nur einem Tag? Schön für dich, Super-Mama ... aber bitte verschon' uns.

3

Die Jammerin. OMG! Beide Kinder haben eine Ohren-Infektion, auf dem weißen Sofa ist der gesamte Himbeersaft verschüttet, es gibt keinen Menschen auf der gesamten Welt, der sich jemals mit so schweren Mathe-Aufgaben herumplagen musste und überhaupt: wie soll diese arme Frau bis zum Ende der Woche auch noch alles für den Schulausflug organisieren? Einen kurzen Jammer-Stopp gibt es bei dem Mutter-Typus nur, wenn ein wohlmeinender Mensch die Nummer eines Therapeuten in die Kommentare postet.

4

Die Dauerbesorgte. "Wie kleide ich ein Neugeborenes?" - "Ist es seltsam, dass mein 16 Monate alter Sohn noch keine Bauklötze nach Farben und Formen sortieren kann?" - "Die Kleine hatte gestern Nacht starken Husten – soll ich den Notarzt rufen?" - "Oh, ganz bestimmt sollte ich den Notarzt rufen."

5

Die Crowdsourcerin. Sie verstopft ihren Feed mit dringlichen Fragen an die gerne apostrophierte "Schwarmintelligenz" oder auch #Followerpower: "Wann ist die richtige Zeit, mein Kind ans Töpfen zu gewöhnen?" Und: "Soll ich der Klassenlehrerin von Robert ein kleines Geschenk zur Adventfeier kaufen?" Keine Bange: Du musst nicht darauf antworten. Denn sie wird ohnedies nicht auf deinen Rat achten.

6

Die Perfektionistin. Noch ein Foto ihrer perfekten hausgemachten Muffins in Form kleiner "Minions" für das nächste Schul-Buffet – und du läufst Amok!

7

Die Mega-Fitte. Wie? Zwei Kinder und ein Bauch, auf dem sie den Parmesan für die Spaghetti reiben könnte? Und ein Popöchen wie eine 16-Jährige? Das Baby-Bootcamp ist ja doch das Beste – das reibt sie dir zumindest ständig mit ihren FitSpo-Selfies aus dem Fitnessstudio unter die Nase.

8

Die Nostradama. Ständig verlinkt sie irgendwelche furchterregenden Artikel über Kleinkinder, die an Überraschungseiern fast erstickt oder durch ein Plastikspielzeug schwer erkrankt sind. Die Quellen? Meist dubiose Verschwörungstheoretiker. Was ihr aber egal ist – jede Schreckensmeldung wird warnend geteilt.

Thema: Eltern

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .