Ressort
Du befindest dich hier:

Sie sagt: Zu viel Sport verhindert, dass du abnimmst!

Die australische Ernährungswissenschaftlerin und Bestseller-Autorin Jessica Sepel behauptet: "Wer zu viel Sport treibt, verhindert, dass er abnimmt!"

von

Sie sagt: Zu viel Sport verhindert, dass du abnimmst!

Jessica Sepel: Sorgt mit ihrer These für Aufsehen

© Instagram/jessicaSepel

Montag: Tae-Bo. Dienstag: H.I.I.T.-Training. Am Mittwoch steht Spinning an, am Donnerstag wird geschwommen, am Freitag dann Laufen, Samstag Aerobic und der Sonntag – nun, am Sonntag gibt es eine Doppelstunde Krafttraining.

Sport ist großartig. Er macht uns gesund. Er hält uns fit. Aber zu viel Sport verhindert, dass wir abnehmen. Vor allem in letzter Zeit werden immer mehr Forschungen veröffentlicht, wonach extremes Workout nicht dazu beiträgt, dass die Kilos purzeln.

In diese Kerbe schlägt jetzt auch Jessica Sepel, einer der prominentesten australischen Ernährungswissenschaftlerinnen und Bestseller-Autorin dreier Bücher wie "Living the Healthy Life" oder "The Clean Life: Rebuilding your Relationship with Food" : "Es ist völlig normal, dass wir beim Sport Kalorien verbrennen und damit unseren Grundumsatz verbessern. Wir nehmen ab. Aber wenn wir zu viel Fitness machen, dann hindern wir unseren Körper regelrecht an der Fettverbrennung!"

In einem Beitrag auf ihrem Instagram-Blog erklärt Sepel die Negativ-Wirkung auf den Abnehm-Erfolg:

"Wer es beim Sport übertreibt," so Jessica, "der fügt seinem Körper mehr Schaden als Nutzen zu. Ich habe zahlreiche Klienten, die täglich trainieren – und trotzdem kein Gewicht verlieren."

Erzeugt zu viel Sport Stress – und macht dadurch dick?

Dies liege daran, dass der Körper bei exzessivem Training Cortisol in der Nebennierenrinde bildet und ausschüttet. Das Hormon versetzt den Körper in Alarmbereitschaft und veranlasst die Fettzellen, schnell Energie für die Muskeln bereitzustellen. Gleichzeitig sorgt das Cortisol dafür, dass der Körper laufend seine Fettdepots wieder auffüllt. Wird der Stress zum Dauerzustand, dann bewirkt ein erhöhter Cortisolspiegel im Blutspiegel eine deutliche Gewichtszunahme.

Sepels These: "Der Körper kann nicht unterscheiden, ob der erhöhte Cortisolspiegel durch "normalen" Stress oder durch Übungsstress, also Sport, entsteht. Er reagiert auf genau dieselbe Weise: Der Körper ist zu beschäftigt, um deine parasympathischen und sympathischen Nervensysteme auszugleichen und stoppt deshalb die Fettverbrennung."

Für die Ernährungswissenschaftlerin liegt das Geheimnis der Gewichtsabnahme durch Sport also in den Pausen. "Mach Sport, um Muskeln aufzubauen und Gewicht zu verlieren. Aber statt eines permanenten Intensiv-Workouts sollte man ins Training auch restaurative Übungen wie einen Spaziergang, Yoga oder Pilates einbauen. Nur ein ausgeruhter Körper ist auch ein gesunder Körper."

Themen: Diät, Fitness