Ressort
Du befindest dich hier:

Victoria's Secret-Trainer: Diese Diät ist Quatsch!

Justin Gelband trainiert die Victoria's Secret-Models fit für den Laufsteg. Jetzt verrät er, welche Diät er den Beautys strengstens verboten hat.

von

Victoria's Secret-Trainer: Diese Diät ist Quatsch!

VS-Model Elsa Hosk und Freundin

© Instagram/VictoriasSecret

Wir sind ja keine Ernährungswissenschaftler, aber eine Sache haben wir mittlerweile wirklich gelernt: Detox ist zu weiten Teilen ein Marketing-Gag. Fakt ist: Der menschliche Körper verfügt über ein effizientes Entgiftungssystem. Der gesunde Mensch hat eine Leber, Nieren und seine Haut, die diesen Job erledigen. Schädliche Stoffe werden regelmäßig über den Urin, Stuhlgang und teilweise über die Haut ausgeschieden. Wäre dem nicht so, wären wir vergiftet und tot.

Punkt.

Trotzdem boomen chic verpackte Saftkuren nach wie vor, sind ein (meist hochpreisiges) Lifestyle-Produkt, mit dessen Hilfe ein schneller Gewichtsverlust, schönere Haut und eine bessere Verdauung suggeriert wird. Die Tafel Schokolade und das Sackerl Chip? Hach, das Versprechen, dass wir sie einfach mit einer Flasche Saft wegschwemmen könnten, klingt einfach zu verlockend.

Model-Trainer: Saftkuren sind tabu

Dafür sind nicht nur wir "Normalos" anfällig, sondern auch die eigentlich in puncto Ernährung und Fitness versierten Victoria's Secret-Models. Deren Fitnesstrainer Justin Gelband (arbeitet mit Candice Swanepoel, Elsa Hosk, Martha Hunt oder Josephine Skriver) verurteilte die Saftkuren nun in einem Interview mit dem "Business Insider" scharf.

"Einige der Models, mit denen ich arbeite, haben auf eigene Faust mit Saftkuren begonnen, weil sie dachten, sie würden dadurch schneller Gewicht vor der wichtigen Show verlieren," so Gelband. "Das Gegenteil war der Fall."

Die Models hätten ihren Körper mit der 5tägigen Cleansing-Kur derart ausgehungert, dass der Jojo-Effekt sehr groß gewesen sei. Gelband: "Der Körper reagiert auf die drastische Kalorienreduktion, indem er alles speichert, was er bekommen kann. Er geht in den Hunger-Modus und verlangsamt sofort den Stoffwechselprozess."

Saftkuren seien deshalb für ihn völliger Quatsch - zumindest, wenn man damit Gewicht verlieren will. "Ich habe den Engeln empfohlen, derlei Experimente sein zu lassen." Ernährung sei der Schlüssel zu Energie. Und die brauche man, um den Körper in Schuss zu halten. "Viel Eiweiß, viele Ballaststoffe, viele Vitamine: Das benötigt der Körper und kann es auch gut abbauen," so Gelband, der die Paleo-Ernährung propagiert.

Gelband weiter: "Wenn jemand gerade ein Yoga-Retreat auf Bali besucht und dort viel meditiert und Yoga macht, dann will er keine schweren Speisen zu sich nehmen. Dann sind Suppen und Säfte in Ordnung. Allerdings muss man sich darauf einstellen, dass man ordentlich Gewicht zulegt, sobald man sich wieder normal ernährt."

Thema: Diät