Ressort
Du befindest dich hier:

Sie will als erstes Trans-Model für Victoria's Secret arbeiten

Leyna Bloom hat ein Ziel: Sie will das erste Transgender-Model für Victoria's Secret werden. Um sich den Traum zu erfüllen, hat sie fleißig getwittert.

von

Leyna Bloom
© instagram.com/leynabloom

Aufrufe aus Social Media Kanälen können sehr erfolgreich sein, wenn man die richtige Zeit abwartet. Und genau das hat Leyna Bloom geschafft: Sie hat ihren Tweet im richtigen Moment in den Äther losgelassen und damit Wellen geschlagen. "Ich will das erste dunkelhäutige Trans-Model auf einer Victoria's Secret Show sein." , schrieb Bloom auf Twitter und hängt der Botschaft zwei Fotos ihrer Setcard an.

Der Tweet verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Er wurde über 32.000 Mal geteilt und über 100.000 Mal geliket. Die Reaktionen vielen zum Großteil sehr positiv aus. Vor allem die Trans-Community zeigte besonders viel Unterstützung. Doch auch Personen, die sich nicht einmal für die legendäre Victoria's Secret Show interessieren, begannen sie bei ihrer Kampagne zu unterstützen.

Jedes Jahr bewerben sich mehrere hundert Frauen für einen der bekanntesten Laufstegshows. Dabei vergibt der Unterwäsche-Hersteller nur wenige, exklusive Plätze. Und diese gehen meistens an absolute Topmodels. Bloom hatte schon 2017 in einem Tweet die mangelnde Diversität bei den Victoria's Secret Shows kritisiert, doch nimmt sie die Sache in die eigene Hand.

Natürlich ist die Aufmerksamkeit, die sie durch ihre Follower und neuen Fans bekommen hat, kein Garant für eine Teilnahme an der berühmten Show. Trotzdem zeigt die Reaktion auf einen solch einfachen Tweet, dass viele Menschen den Wunsch hegen, eine sichtbare Diversität zu leben!

Thema: Report