Ressort
Du befindest dich hier:

Zu viel gegessen? DAS kannst du tun!

Manchmal ist der Hunger so groß, dass man alles in sich hineinstopft, was es nur gibt. Wie es einem danach geht, wissen wohl die meisten von uns! Doch es gibt ein paar Tipps und Tricks, was man dagegen tun kann!

von

zu viel gegessen
© Photo by iStock

1. Pfefferminztee trinken: Je länger er zieht, desto stärker wird er und das ist bei Völlegefühl genau richtig!

2. Wer Pfefferminze nicht so gerne hat, kann auch Anis-, Fenchel- oder Kümmeltee bzw. eine Mischung aus allen dreien trinken.

3. Kohlensäure vermeiden, denn das bläht den Bauch nur noch mehr auf!

4. Nein zu Schnaps! Warum? Schnaps bzw. Hochprozentiges bremst die Verdauung, wodurch das Völlegefühl noch länger anhält. Denn Alkohol wird schneller verdaut als Fett, was bedeutet, dass das Essen durch den Alkohol noch länger im Magen bleibt.

zu viel gegessen

5. Wärme tut dem Magen ebenfalls gut. Eine Wärmflasche oder ein warmes Kirschkernkissen auf den Magen legen und warten.

6. Massagen mit Kümmelöl: Hierfür einfach ein paar tropfen Kümmelöl in den Handflächen erwärmen und den Bauch damit in kreisenden Bewegungen einmassieren, bis der Druck im Bauch nachlässt.

7. Bei Speisen, die nach dem Schlemmen gegessen werden, sollte man vor allem mit Chicorée oder Radicchio kochen, da sie Bitterstoffe enthalten und die Magensäfte anregen. Frische Ananas hat übrigens dieselbe Wirkung.

8. Spazieren statt Sporteln: Wer am Vorabend oder am selben Tag viel gegessen hat, sollte extremes Laufen & Co meiden. Besser ist es frische Luft zu schnappen und sich in Form von Spaziergängen zu bewegen. Das kurbelt die Verdauung an und führt zu einem besseren Gefühl im Magen.

Ingwer ist ein absolutes Multitalent was Verdauung und Völlegefühl angeht. Außerdem hilft Ingwer bei Übelkeit. Einfach ein paar Scheiben Ingwer mit heißem Wasser übergießen, ziehen lassen und (heiß oder kalt) trinken.

Themen: Diät, Ernährung