Ressort
Du befindest dich hier:

Vier Ladys sagen, was bei ihnen garantiert wirkt – oder völlig danebengeht!

Mit welchem Spruch reißt Mann Frau auf? Durch welche Aktion kriegt er sie ins Bett?


Vier Ladys sagen, was bei ihnen garantiert wirkt – oder völlig danebengeht!
© Thinkstock

Mit Bart, bitte
An einer britischen Universität haben Frauen in einer Umfrage Männer mit Dreitagesbart als „hart, reif, aggressiv, dominant und männlich eingeschätzt – und dadurch auch als die besten Liebespartner“, ob für eine kurze Affäre oder Langzeitbeziehung. Vollbartträger wurden als noch männlicher wahrgenommen – das war aber offensichtlich zu viel . Glattrasierte Männer wurden als „nicht männlich genug“ eingestuft.
Katharina Kohl : Prinzipiell wirken Dreitagesbärte viel markanter, männlicher und mystischer als aalglatt rasierte Jünglinge. Es muss allerdings zum Typ passen.
Beatrix Schrempf : Also, meine Herren, Eure Gesichter wollen wir schon erkennen können – außer natürlich bei Nikoläusen am 6. Dezember. Und auf markante Gesichtszüge stehen die meisten Frauen – ob mit oder ohne Dreitagesbart
Doris Kudilek : Blödsinn. Auch glattrasierte Männer sind männlich. Jene mit Dreitagesbart wirken durchaus anziehend und sexy – das hat aber nichts mit aggressiv oder dominant zu tun, auch die können Schmusetiger sein. Nur Vollbartträger möchte ich keinen.
Annamaria Sonntagh : Mir gefällt es nicht – außer vielleicht, wenn der Mann eine witzige Fasson hineinschneidet …

Mein Kompliment!
Kluge Verführer loben eine Eigenheit, die für die Auserwählte typisch ist. „Du bist einfach perfekt!" mag lieb gemeint sein, erweckt aber nicht den Eindruck, dass Mann sich über die Persönlichkeit der Frau allzu viele Gedanken gemacht hat. Unwiderstehlich wird er, wenn er etwas lobt, das für sie bisher eher Anlass zu Selbstzweifel bot. So eroberte ein Mann im Sturm das Herz einer Unbekannten, die er in der Straßenbahn ansprach, indem er ihre nicht gerade kleine Nase bewunderte. Seine Worte: „Sie erinnere ihn an die Plastik eines griechischen Frauenkopfes.“
Doris Kudilek : Das ist SUPER, denn wir Frauen hören geren Komplimente, besonders spezielle, auch wenn es vielleicht manchmal eine Notlüge ist. Das hebt einfach das Selbstwertgefühl.
Beatrix Schrempf : Sehr gut! Frauen wie Männer lieben Komplimente. Und um ehrliche individuelle machen zu kölnnen, muss man sich das Gegenüber ja mal genau anschauen. Sich für den anderen wirklich interessieren. Außer natürlich, es handelt sich um einenVertreter, der einem etwas verkaufen will …
Katharina Kohl : Wenn der Mann es ehrlich meint und nicht nur, um irgendetwas zu reden, funktioniert das. Wichtig ist, was er danach noch zu sagen hat. Da trennt sich die Spreu vom Weizen!

Love-Time
Wer seine Zärtlichkeiten nicht nur als Mittel zum Zweck, sondern immer wieder und über den ganzen Tag verstreut verteilt, gibt zu verstehen, wie viel die Liebste ihm bedeutet. Und wird wohl im konkreten Verführungsfall „erfolgreicher“ sein.
Beatrix Schrempf : Sehr gut! Und SIE wird sich sicher gerne revanchieren.
Annamaria Sonntagh : Wer spürt, dass er geliebt wird, liebt selbst viel intensiver. Das kann man einander laufend beweisen. Mit einem Wort: Es gibt keine Gelegenheit, wo man es nicht sagen und zeigen kann!
Katharina Kohl : Stimmt. Das ist wie mit „Blumen für Mutti nur am Muttertag“. Sie freut sich zwar, denkt aber „Übers ganze Jahr verteilt wäre ihr lieber als einmal ein Strauß Blumen, weil es im Kalender steht.“

Socken-Halter
Socken müssen zuerst weg, sonst geht gar nichts! – Zahlreiche Frauen haben immer wieder erklärt, dass es nichts Unerotischeres gibt, als einen nackten Mann in Socken. Es muss also etwas dran sein, oder?
Katharina Kohl : Prinzipiell finde ich es egal, wann er die Socken auszieht, Hauptsache, er zieht sie überhaupt aus. Wenn es allerdings mal schnell gehen muss, wird darüber hinweggeschaut!
Doris Kudilek : Unerotisch würde ich nicht sagen, ich finde das eher witzig. Mich würde es nicht stören.

Gut gewogen
Mann nähert sich der Angebeteten und sagt, dass er ihr Gewicht erraten kann. Erschätzt – zieht davon zehn Kilo ab, und dann noch mal drei. Diese Zahl nennt er. Sie ist hingerissen – stimmt’s?
Beatrix Schrempf : Mein Gott, ist dieser Schmäh schlecht! Und wenn, dann mit drei bis fünf Kilogramm schummeln, das kommt vielleicht gut bei manchen Mädels, aber mehr kkingt doch sehr ungalubwürdig!
Doris Kudilek : Find ich blöd, keiner sollte ein Gespräch so beginnen.
Annamaria Sonntagh : Gewicht ist ein sensibles Thema bei Frauen. Da fände ich besser, er stellt sich mit einem schmelzenden Eis vor mich und fragt mich, ob ich ihm nicht rasch beim Essen helfen könnte.

Reden. Reden. Reden
Zeigen Sie ihre Gefühle der Liebsten gegenüber nicht nur stillschweigend oder indem sie zum Beispiel ihren Wagen waschen. Frau mag es, wenn Mann etwas Liebevolles sagt. Und Intimität aufbaut, indem er Vertrauen in sie zeigt und über Gefühle, Ängste und Sorgen spricht, über die er mit andern nicht reden würde. „Ehrliche Liebeserklärungen“ sind nicht nur für die Liebe, sondern auch für die Lust notwendig!
Katharina Kohl : Ehrliche Liebeserklärungen sind Stimmungsmacher – Lust bauen sie auf Dauer sicher keine auf.
Beatrix Schrempf : Naja, wenn ein Paar schon länger zusammen ist und die zwei reden nicht über sich, werden sie sich bald wieder trennen. Beziehung ist wie eine Freundschaft, nur intimer – beides gehört ein Leben lang gepflegt.

LESEN Sie mehr in WOMAN 06/2011!

Redaktion: Petra Mühr